Wie ein wertloser/wertvoller Scheck

Online seit dem 12.09.2008, Bibelstellen: 3. Mose 1,4; Psalm 40,7

Im Alten Testament wurden viele Opfer gebracht. Diese Opfer konnten Sühnung für den Opfernden bewirken (3. Mose 1,4). Gottes Zorn richtet sich (für den Augenblick) nicht mehr auf den Opfernden.

Man mag sich fragen, worin der Wert eines getöteten Tieres lag. Konnte der große Gott dadurch wirklich zufriedengestellt werden?

Nun, die Opfer hatten keinen Wert in sich selbst (Psalm 40,7), aber ihr Wert lag darin, dass sie auf das unendlich wertvolle Opfer des Herrn Jesus hinwiesen. Und allein dieser Schatten des Werkes Christi war vor Gott wohlgefällig.

Man mag die altestamentlichen Opfer mit einem Scheck vergleichen. Ein Scheck ist ein an sich wertloses Papier. Aber hinter dem wertlosen Papier verbirgt sich gewissermaßen ein großer Wert. Und so ist es im Blick auf die Opfer, die damals gebracht worden.  

Wie unendlich groß ist das Werk des Herrn Jesus am Kreuz auf Golgatha!

Gerrid Setzer