Ermutigung zum Dienst

Online seit dem 28.07.2010, Bibelstellen: Richter 6-7

Gideon sollte das Volk Israel von den Midianitern befreien. Doch Gideon war nicht gerade der Mutigste. Darum ermutigt Gott ihn mehrfach zum Dienst durch Worte und Taten:

  • „Und der HERR wandte sich zu ihm und sprach: Geh hin in dieser deiner Kraft und rette Israel aus der Hand Midians! Habe ich dich nicht gesandt?“ (Richter 6,14).
  • „Und der HERR sprach zu ihm: Ich werde mit dir sein, und du wirst Midian schlagen wie einen Mann“ (Richter 6,16).
  • Gott nahm Gideons Opfer an (Richter 6,18 ff.).
  • Gott wirkte ein Wunder: Es war Tau auf dem Woll-Vlies und nicht drum herum (Richter 6,36–38).
  • Gott wirkte ein Wunder: Es war Tau um das Woll-Vlies herum, aber nicht auf dem Vlies selbst (Richter 6,39–40).
  • „Und der HERR sprach zu Gideon: Durch die dreihundert Mann, die geleckt haben, will ich euch retten und Midian in deine Hand geben; das ganze übrige Volk aber soll gehen, jeder an seinen Ort“ (Richter 7,7).
  • Gideon hört, wie ein Midianiter seinen Traum erzählt und erstarkt dadurch (Richter 7,10 ff.)

Eine siebenfache Ermutigung! Wie gnädig ist Gott! Wie viel Mühe machte er sich um Gideon – und wie viel Mühe macht er sich auch um uns!

 

Gerrid Setzer