Psalm 148

Online seit dem 14.08.2011, Bibelstellen: Psalm 148,5.13

Loben sollen sie den Namen des Herrn. (Ps 148,5.13)

Das ist ein Auftrag an Schöpfung und Geschöpfe. Dazu gehören wir auch. Ein Auftrag besonders für das Volk Gottes, das aus seinen Frommen besteht, wie in Vers 14 zu lesen ist. Vielleicht sagst du: „Das ist doch selbstverständlich!“ Das ist es tatsächlich auch, aber wir müssen uns dessen auch bewusst sein. Der Herr, das ist der Herr Jesus. Durch Ihn ist alles geworden, was geworden ist; Er ist der Schöpfer. Und Er ist auch der Erlöser. Den Himmel hat Er verlassen, um Mensch unter Menschen zu werden, um für sie am Kreuz zu sterben. Wer sagen kann: „Er starb für mich“, hat den Auftrag nicht nötig, den Namen des Herrn zu loben. Das tut er von Herzen, weil er den Herrn Jesus lieb hat.

Der Aufruf „Loben sollen sie den Namen des Herrn“ kommt zweimal vor. Zunächst in Vers 5. Das ist ein Aufruf an alles, was über der Erde ist. Nicht nur an die Engel und die Heerscharen, die Engelmächte, sondern auch an die Sonne und den Mond, die zwei großen Himmelskörper. Ja, sogar für die Wasser über dem Himmel, d.h. außerhalb der Atmosphäre. Von ihnen wird etwas gesagt, was von den Menschen nicht gesagt werden kann. Sie haben die durch Ihn festgestellten Satzungen, die für sie geltenden Regeln, nicht überschritten.

Zum zweiten Mal kommt der Aufruf in Vers 13 vor. Zunächst werden alle Geschöpfe auf dem Erdenrund aufgezählt mit zuletzt dem Menschen, der Krone der Schöpfung. Für sie gilt besonders, dass sie den Namen des Herrn loben sollen. Daran wird sogar noch etwas hinzugefügt: „Denn sein Name ist hoch erhaben, er allein.“ Das ist leider nötig. Denn gerade unter den Menschen gibt es solche, die ihren eigenen Namen für groß erachten. Schon seit 1. Mose sind die Menschen darauf aus, sich einen Namen zu machen. Doch unter dem Himmel ist nur ein Name wichtig, das ist der Name des Herrn. Das ist Jesus. Kennst du diesen Namen? Kannst du sagen: „Diesen Namen trägt mein Heiland, meine Lust und mein Lied“? Wenn dem so ist, dann bist du ein Frommer und gehörst zu Gottes Volk, mit dem wir singen können: Jesus, Jesus deinem Namen sei die Ehre!