Becher der Rettungen nehmen

Online seit dem 22.12.2011, Bibelstellen: Psalm 116,12.13

„Wie soll ich dem HERRN alle seine Wohltaten an mir vergelten?“, fragt der Dichter des Psalms 116 in Vers 12. Ja, wie sollen wir das tun? Wie sollen wir ihm auch nur eine (geschweige denn alle) Wohltaten vergelten? Wir erkennen, dass das nicht möglich ist.

Der Dichter des Psalms (wahrscheinlich David) fährt deshalb fort: „Den Becher der Rettungen will ich nehmen und anrufen den Namen des HERRN(V. 13). David wollte sich die gnädigen Rettungen noch mehr bewusst machen und den Namen des HERRN rühmen.

Stehst du unter dem Eindruck, dass Gott dir unverdienterweise viele Gnadengeschenke gemacht hat? Überlegst du, was du jetzt tun kannst? Nun, du kannst noch mehr seine Gnade und Rettung in „Anspruch nehmen“ und noch völliger seine Barmherzigkeit dir vor Augen führen. So wirst du ihn am meisten ehren! Und der Dank, der sollte natürlich auch nicht fehlen.

Nimm den Becher der Rettungen und rühme den Namen Gottes!

Gerrid Setzer