Psalm 34

Online seit dem 27.03.2012, Bibelstellen: Psalm 34

Schmeckt und seht, dass der HERR gütig ist! (Psalm 34,9).

Hast du schon entdeckt, wer der Herr ist, wie gut und wie treu Er ist und wie sicher es ist, um bei Ihm Schutz zu suchen? Diesen Fragen kann man nicht nur theoretisch nachgehen. Klar, Gottes Wort erzählt uns genug über Ihn, und in diesem Psalm finden wir dafür ein Beispiel. Doch was in diesem Loblied besonders auffällt, ist, dass David gern jedem erzählen will, was er mit dem Herrn erlebt hat. Auch David kannte den Herrn aus der Bibel (Bücher von Mose und Josua). Doch als er in der Klemme saß, ließ der Herr sich in der Praxis sehen. Und das brachte David zum Schreiben dieses Psalms und vieler anderer Psalmen. Schmeckt und seht, dass der HERR gütig ist!

Gucken wir einmal auf die Umstände, unter denen David diesen Psalm schrieb. David war auf der Flucht vor Saul und hatte in der Not die Zuflucht bei den Philistern gesucht. Das war kein geschickter Zug, und beinahe wäre ihm das zum Verhängnis geworden. Um sein Leben zu retten, hatte er sich als Wahnsinniger verhalten. Anstatt dass er wegen seiner Schlauheit angibt, schreibt er ein Loblied und ein Dankpsalm für den Herrn. Er hatte sich erniedrigen müssen, und er hatte erfahren, wie der Herr ihm gerade darin nahe gewesen war. Der Herr wohnt im Himmel und ist hoch erhaben, doch er wohnt auch bei solchen, die gebrochenen Herzens sind.

Wir brauchen uns nicht zu schämen, wenn wir nicht mehr weiter wissen, und wir brauchen nicht zu verzweifeln, wenn wir in allerlei schwierigen Situationen verstrickt sind. Das „Einzige", was wir tun müssen, ist, auf den Herrn zu vertrauen, zu Ihm aufzusehen und Ihn zu fürchten. Dann werden wir merken, dass Er wie eine Mauer um uns her ist. Wir werden seine Rettung erfahren und seine Nähe - und es wird ein Lied auf unseren Lippen sein, ein Lobgesang wird aus unseren Herzen hervorquellen. „Erhebt den HERRN mit mir", sagt David, "denn ich habe allen Grund dafür." Jeder der mit Ihm den Weg gegangen ist, kann das bestätigen.