Psalm 45

Online seit dem 22.04.2012, Bibelstellen: Psalm 45

Du bist schöner als die Menschensöhne, Holdseligkeit ist ausgegossen über deine Lippen; darum hat Gott dich gesegnet in Ewigkeit (Psalm 45,3).

Zittert dein Herz auch, wenn du an den Herrn Jesus denkst? Es geht um Ihn in diesem Psalm. Der Dichter spricht seine Bewunderung über den, den er vor sich sieht, aus. Diese Person ist weit erhaben in seiner Schönheit über alle Menschen. Ist das nicht vollständig wahr im Bezug auf den Herrn Jesus? Wer ist mit Ihm zu vergleichen? Der Herr Jesus konnte von sich selbst sagen: „Mehr als Salomo ist hier." Der vortrefflichste Mensch ist nichts im Vergleich zu Ihm. Der Schreiber des Hebräerbriefes ruft es aus: „Schaut aber, wie groß dieser war" (Heb 7,4). Seine Größe zeigte sich am meisten in den Worten der Gnade, die über seine Lippen kamen. Darüber waren die Menschen erstaunt.

Doch Gott hat sich über Ihn gefreut und Ihn gesegnet. Nach dieser Beschreibung seiner persönlichen Anziehungskraft lädt der Psalmdichter Ihn ein, seine königliche Würde zu zeigen. Er ist der König, der wirklich das Recht in die Hand nehmen kann, ohne eine verkehrte Entscheidung zu treffen. Er ist der König, der einen ewigen Thron hat. Es mag zwar so aussehen, als wenn Er jetzt nichts zu sagen hat, doch in Wahrheit hat Er das Steuer in der Hand. Gott erfreut sich über Ihn auch als König und salbt Ihn über alle, die Ihn umringen. Er ist der einzige Sohn Gottes, von dem Gott vor allen, die bei Ihm waren, gezeugt hat: „Dieser ist mein geliebter Sohn, an dem ich Wohlgefallen gefunden habe".

Neben dem König steht seine Frau. Was für ein Vorrecht! Die Versammlung (Gemeinde) wird in der Bibel die Frau des Lammes, des Herrn Jesus, genannt (Off 19,7). Ist es für uns, wenn wir an den Herrn Jesus glauben, nicht ein enormes Vorrecht, die königliche Herrschaft teilen zu dürfen, die Er in Kürze ausüben wird? Dann kommt in Vers 11 der Aufruf, auf das zu hören, was Er zu sagen hat, und Ihn als Herrn anzuerkennen. Wer kann, nach all den genannten Herrlichkeiten, Mühe damit haben, Ihm zu gehorchen?

[Übersetzt aus dem Holländischen]