Smartphone und die Bibel

Online seit dem 08.01.2012, Bibelstellen: Psalm 119,140

Für viele ist ein Smartphone aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Das kann man verstehen. Doch es wäre gut, wenn gerade jüngere Christen ihre Liebe zum Smartphone mit der Liebe zur Bibel abgleichen würden.

  • Das Smartphone ist immer dabei.
  • Wenn das Smartphone verlegt wurde, fällt das sofort auf und wird eifrig gesucht.
  • Das Smartphone wird mehr als einmal täglich genutzt.
  • Wir verbringen Zeit mit dem Smartphone (E-Mails, Surfen etc.)
  • Wir reden darüber, wenn wir uns treffen. 
  • Wir sind bereit, eine Stange Geld dafür auszugeben.

Und wie sieht es mit der Bibel aus? Haben wir sie dabei, lesen wir immer wieder darin? Sind wir bereit, etwas für den Kauf und die Verbreitung der Bibel zu investieren? Was ist wichtiger: technische Errungenschaften oder das Wort Gottes?

Natürlich ist „Smartphone“ und „Bibel“ nicht immer Gegensätze. Denn manche haben die Bibel auch digital auf ihrem Smartphone (z.B. die App BibleOn oder Olive Tree). Aber an der Bushaltestelle wird dann meist doch „Doodle Jump“ gespielt oder „Angry Birds“ …

 

Gerrid Setzer