Betrachtung Psalm 119 (22)

Online seit dem 11.10.2012, Bibelstellen: Psalm 119,35.36

Vers 35: Lass mich wandeln auf dem Pfad deiner Gebote, denn an ihm habe ich Gefallen!

Der Diener, der Einsicht in das Wort Gottes hat, wandelt im Gehorsam mit einem heiligen Beurteilungsvermögen. „Dass eure Liebe ... überströme ..., damit ihr prüfen mögt, was das Vorzüglichere ist, damit ihr ... ohne Anstoß seid auf den Tag Christi" (Philipper 1,9-10). Das wiedergeborene Herz ist dazu bereit, weil es Gefallen daran findet; er braucht die Kraft, die von Gott kommt, denn er hat sie nicht in sich selbst. Wir werden bewahrt durch die Kraft Gottes durch den Glauben (2. Korinther 12,9-10).

Vers 36: Neige mein Herz zu deinen Zeugnissen und nicht zum Gewinn!

Das Lockmittel zum Gewinn ist eins der Mittel, das der Feind benutzt, um den Gläubigen vom Weg der Treue abzubringen.

Für ein dem Herrn ergebenes Herz ist es angemessen, in der Wahrheit und der Liebe zu wandeln und nicht dem Gewinn nachzueilen. Dieses Gebet zeigt, dass der Diener verstanden hat, dass seine guten Wünsche das Werk Gottes sind. Darum möchte er diesen Zustand in der Gemeinschaft des Geistes verwirklichen, indem er die Zeugnisse Gottes bewahrt.

M. Roy und Filipczak