Das Gebetsleben des Propheten Elia

Online seit dem 02.10.2012, Bibelstellen: Jakobus 5,16; 1. Könige 17-19

Elia war ein mutiger Mann der Tat. Er war aber auch ein Mann des Gebets. Sehen wir uns seine Gebete einmal im Überblick an:

  • Elia bittet, dass der Himmel den Regen zurückhält (Jak 5,16). Wird erhört.
  • Elia bittet, dass die Seele eines Junges aus dem Himmel in den Körper zurückkehrt (1. Kön 17). Wird erhört.
  • Elia bittet, dass Feuer vom Himmel auf sein Opfer herabfällt (1. Kön 18). Wird erhört.
  • Elia bittet, dass seine Seele in den Himmel aufgenommen wird (1. Kön 19). Wird nicht erhört.
  • Elia verklagt Gottes Volk vor Gott, was impliziert, dass er Gericht aus dem Himmel über das Volk erbittet (1. Kön 19). Wird nicht erhört.

Es ist bemerkenswert, was Elia für Gebetserhörungen erleben durfte. Gottes Macht und Gnade zeigt sich darin. Aber Gottes Gnade zeigt sich auch darin, dass nicht alle seine Gebete erhört worden sind.

Gerrid Setzer