Stephanus und Saulus

Online seit dem 05.02.2013, Bibelstellen: Apostelgeschichte 7

Stephanus folgte seinem Herrn nach. Das sehen wir auch deutlich in den letzten Stunden seines Lebens:

  • Stephanus tat Wunder und Zeichen.
  • Er war voll Heiligen Geistes.
  • Er wurde von dem Synedrium fälschlich angeklagt.
  • Er wurde als Lästerer bezeichnet.
  • Er sprach von dem Sohn des Menschen zur Rechten Gottes.
  • Er befahl seinen Geist in Gottes Hände.
  • Er betete für seine Feinde.

Beim Tod von Stephanus war Saulus von Tarsus zugegen. Es ist bemerkenswert, zu sehen, wie der Weg von Saulus (nach seiner Bekehrung) dem Weg von Stephanus glich. Hier einige Parallelen:

  • Sein Zeugnis wird verworfen.
  • Er wird der Lästerung beschuldigt.
  • Er wird bezichtigt, gegen Mose und das Gesetz zu reden.
  • Er wird von anderen bestürmt.
  • Er wird zur Stadt hinausgestoßen.
  • Er wird gesteinigt.
  • Er muss sich vor dem Synedrium verantworten.
  • Er stirbt als Märtyrer.

So wird auch Saulus, der später Paulus hieß, zu einem Nachfolger Jesu Christi.

Gerrid Setzer