Psalm 98

Online seit dem 23.09.2013, Bibelstellen: Psalm 98

Singt dem Herrn ein neues Lied (Ps 98,1).

Eine der Möglichkeiten, Gott zu preisen, ist das Singen von Psalmen, Lobgesängen und geistlichen Liedern. Gott möchte gepriesen werden. „Der Vater sucht Anbeter“, lehrte uns der Herr ja. Mit unseren Stimmen dürfen wir das Lob Gottes entfalten, so dass der Lobpreis sozusagen als wohlriechendes Opfer zu Gott aufsteigt und Er unsere Stimmen im himmlischen Heiligtum hört. „Jauchzt dem HERRN, ganze Erde! Brecht in Jubel aus und singt Psalmen! Singt dem HERRN Psalmen mit der Laute, mit der Laute und der Stimme des Gesangs! Mit Trompeten und dem Schall der Posaune jauchzt vor dem König, dem HERRN!“

Unser Tagesvers sagt aber noch etwas mehr aus. Es steht dort nicht nur, dass wir dem Herrn singen sollen, sondern auch, dass wir dem Herrn ein neues Lied singen sollen. Jeden Tag haben wir normalerweise auch einen neuen Grund, Gott zu preisen. Denn jeden Tag zeigt Gott uns mehr von seiner Liebe und Fürsorge. Merkst du dieses Wachstum in deinem geistlichen Leben? Petrus nannte das „wachsen in der Gnade und Erkenntnis unseres Herrn und Heilandes, Jesus Christus“.

Das Zunehmen in der Erkenntnis von Gottes großer Gnade führt zu größerer Liebe unsererseits für Gott. Und ein besseres Kennenlernen des Herrn Jesus führt zu mehr Lobgesang. Jeder Tag unseres Lebens bringt uns näher zu Gott und dem Leben im Himmel, wo wir Gott und den Herrn Jesus immer preisen werden. Schlussendlich werden wir auch dort einen neuen Gesang anstimmen: „Du bist würdig, das Buch zu nehmen und seine Siegel zu öffnen; denn du bist geschlachtet worden und hast für Gott erkauft, durch dein Blut, aus jedem Stamm und jeder Sprache und jedem Volk und jeder Nation“ (Off 5,9).