Gottes Bücher

Online seit dem 05.11.2013, Bibelstellen: Psalm 40,8; Off 5,1; 2. Mo 32,32; Ps 69,29; Ps 139,16; Ps 56,9; Mal 3,16; Off 21,27

Wir lesen mehrfach in der Schrift, dass Gott Bücher in seinem Himmel führt. Es ist uns dabei klar, dass Gott keine buchstäbliche Schriftrolle benötigt – aber es gibt doch eben Dinge, auf die Gott besonderen Wert legt und die er besonders „festgehalten“ hat.

Ich habe folgende Bücher gefunden:

Das Buch des Ratschlusses Gottes des ersten Kommens Christi: „Da sprach ich: Siehe, ich komme in der Rolle des Buches steht von mir geschrieben, um deinen Willen, o Gott, zu tun“ (Heb 10,7; Ps 40,8). In diesem Buch steht, was Christus tun würde als das wahre Opfer.

Das Buch des Ratschlusses Gottes des zweiten Kommens Christi: „Und ich sah in der Rechten dessen, der auf dem Thron saß, ein Buch, beschrieben innen und außen, mit sieben Siegeln versiegelt …“ (Off 5,1). In diesem Buch steht, wer einmal die Herrschaft über die Erde antreten darf. Das Buch vermag niemand zu nehmen als nur das Lamm.

Das Buch des irdischen Lebens: „Und nun, wenn du ihre Sünde vergeben wolltest! Wenn aber nicht, so lösche mich doch aus deinem Buch, das du geschrieben hast“ (2. Mo 32,32; vgl. Ps 69,29). In diesem Buch stehen alle Menschen. Sie werden (wahrscheinlich) bei der Zeugung eingetragen und beim Tod ausgetragen.

Das Buch der Schöpfung des Menschen: „Meinen Keim sahen deine Augen, und in dein Buch waren sie alle eingeschrieben, die Tage, die entworfen wurden, als nicht einer von ihnen war“ (Ps 139,16). Die Tage der Entwicklung des Embryos sind in dieses Buch Gottes eingetragen und alles läuft nach Gottes Plan ab.

Das Buch der Tränen der Heiligen: „Mein Umherirren zählst du. Lege in deinen Schlauch meine Tränen; sind sie nicht in deinem Buch?“ (Ps 56,9).

Das Buch der Worte der Heiligen: „Da unterredeten sich miteinander, die den HERRN fürchten, und der HERR merkte auf und hörte; und ein Gedenkbuch wurde vor ihm geschrieben für die, die den HERRN fürchten und die seinen Namen achten“ (Mal 3,16).

Das Buch des neuen Lebens: „Und nicht wird in sie eingehen irgendetwas Gemeines und was Gräuel und Lüge tut, sondern nur die, die geschrieben sind in dem Buch des Lebens des Lammes“ (Off 21,27; siehe auch Off 3,5; 13,8; 17,8; 20,12.15). Hier werden alle eingetragen, die neues Leben bekommen. Die Christen wurden vor Grundlegung der Welt erwählt, die anderen Gläubigen von Grundlegung der Welt an (Off 13,8).

Die Bücher der Werke: Diese Bücher dienen dazu, den Sünder im Gericht zu überführen. Bücher werden geöffnet zu Beginn des Reiches beim Gericht der Lebendigen (Dan 7,10) sowie nach dem Reich beim Gericht der Toten (Off 20,12).

 

Gerrid Setzer