willkommen  
Sonntag, 29.05.2016  

neues suche kontakt impressum


Wunder (13) - Die großen Propheten

Bibelstellen: Daniel 3, Daniel 5; Daniel 6

In Jesaja werden nur Wunder berichtet, die auch in den geschichtlichen Büchern vorkommen (und dort im Rahmen unserer Betrachtung bereits behandelt wurden): das Wunder der Rettung Hiskias vor den Assyrern und von seiner tödlichen Krankheit sowie das Wandern der Sonnenuhr in die falsche Richtung. Jeremia, der auch die Klagelieder geschrieben hat, beschreibt keine Wunder, bezeugt aber deutlich, dass bei Gott kein Ding unmöglich ist. Hesekiel erfährt die Größe Gottes, sieht Visionen und wird völlig von dem Geist geführt – wunderbare Dinge, die aber im Rahmen unserer Betrachtung nicht weiter erörtert werden.

Anders sieht es im Buch Daniel aus. Dort werden Wunder beschrieben, dort zeigt sich das Eingreifen Gottes – Gott eiferte öffentlich für seinen Namen, als er frech durch die Heiden herausgefordert wurde.

84.) Die Freunde Daniels im Feuerofen (Daniel 3)

Die drei Freunde Daniels Sadrach, Mesach und Abednego wollen sich nicht vor dem Bild Nebukadnezars beugen. Dafür sollen sie in den Feuerofen geworden werden. Doch sie erfahren, dass die Flamme sie nicht verbrennt (Jes 43,2). Sie bleiben von dem Feuer völlig unberührt und erleben die Gemeinschaft mit dem Sohn Gottes – sie sind mehr als Überwinder.

85.) Die Schrift an der Wand (Daniel 5)

Belsazar kündigt dem lebendigen Gott Hohn. Gott sendet ihm eine Gerichtsbotschaft, geschrieben mit göttlicher Hand. Die Hand, die die zehn Gebote schrieb (worin der Götzendienst verboten wurde), schreibt nun das Gericht für den Götzendiener auf. Es wird damit klar, dass sein baldiger Tod nicht irgendein mehr oder weniger zufälliges Ereignis war, sondern direkt von Gott gelenkt und bewirkt wurde.

86.) Daniel in der Löwengrube (Daniel 6)

Daniel akzeptiert nicht, dass sich Darius an die Stelle Gottes setzt. Er bittet weiter wie bisher und betet zu seinem Gott. Niemand kann ihn daran hindern, von Gott etwas zu erbitten. Und als Daniel als Strafe dafür in die Löwengrube geworden wurde, hat er sicherlich wieder gebetet. Und Gott ist ein Hörer des Gebets! Die Rachen der hungrigen Löwen werden verstopft. Aber nur so lange, wie Daniel in der Grube liegt. Als dann seine Feinde hineingeworfen werden, werden sie direkt verzehrt. 

Gerrid Setzer



    link-tipps  
audioteaching.org bibelkommentare.de bibelpraxis.de bibeltermine.de csv-verlag.de  
 
    www.bibelstudium.de 0.212sec