Und er führte ihn zu Jesus

Online seit dem 18.04.2017, Bibelstellen: Johannes 1,41.42

Andreas findet zuerst seinen eigenen Bruder Simon ... Und er führte ihn zu Jesus. (Joh 1,41.42)

Andreas war ein Jünger von Johannes dem Täufer, dem Vorläufer des Herrn Jesus. Als dieser den Herrn Jesus vorbeigehen sah, hatte er ausgerufen: „Siehe das Lamm Gottes.“ Das hatte auf Andreas eine Signalwirkung! Ab sofort folgte er dem Herrn Jesus nach und blieb den Tag bei ihm. Was er mit dem Herrn Jesus an diesem Tag erlebt hat, wissen wir nicht im Einzelnen. Es machte jedoch so einen tiefen Eindruck auf ihn, dass er am Ende des Tages unbedingt seiner Familie davon erzählen muss. Sein Bruder Simon läuft ihm als Erster über den Weg. Er berichtet ihm, dass er den Messias gefunden hat, den von Gott verheißenen Retter. Den muss Simon auch kennenlernen. Er soll nicht nur etwas über ihn hören, er muss ihn sehen. Und so führt er ihn zu Jesus.

Was können wir davon lernen?

Wir kennen den Herrn Jesus als unseren Erretter. Dann möchten wir ihm auch nachfolgen und in Gemeinschaft mit ihm leben. Unsere Beziehung zu ihm treibt uns dann an, von ihm weiterzusagen. Kennen wir in unserer Familie, unserer Nachbarschaft, in der Schule oder am Arbeitsplatz solche, die den Herrn Jesus noch nicht kennen? Dann haben wir den Wunsch, dass sie ihn auch kennenlernen.

Lass dich ermutigen, von dem Herrn Jesus zu erzählen. Von seinem Sühnungswerk am Kreuz auf Golgatha. Davon, was er in deinem Leben verändert hat. Das ist Menschen zu dem Herrn Jesus führen. Das ist die Aufgabe von jedem von uns.

Ein Leben mit dem Herrn Jesus gibt Freude und Kraft zum Zeugnis.

Dirk Mütze