Sich nicht beflecken

Online seit dem 05.01.2009, Bibelstellen: Offenbarung 14,4; 2. Korinther 11,2-3

Christen sind als eine reine Jungfrau mit Christus verlobt; sie sollen darum ihre Zuneigungen auf ihn richten und sich nicht von ihm abbringen lassen (2. Kor 11,2–3).

Von Menschen in der Drangsalszeit heißt es: „Diese sind es, die sich mit Frauen nicht befleckt haben, denn sie sind Jungfrauen; diese sind es, die dem Lamm folgen, wohin irgend es geht“ (Off 14,4). Sie zeigen Reinheit, aber auch ungeteilte Zuneigung zu dem Lamm. Die Befleckung mit den Frauen ist an dieser Stelle sinnbildlich zu verstehen, es geht um die Befleckung mit der Welt (Jak 1,27) und nicht um unerlaubte sexuelle Kontakte zu Frauen (obwohl das miteingeschlossen ist). 

Auch wir Christen sollen uns vor der Befleckung durch die Welt hüten, damit unser Kleid nicht besudelt wird (Off 3,4). Aber auch vor der Befleckung durch das Fleisch in uns müssen wir auf der Hut sind (Jud 23). Gerade wenn wir im Internet unterwegs sind, ist es gewiss gut, sich daran zu erinnern ...

Gerrid Setzer