Viermal „alle"

Online seit dem 08.08.2009, Bibelstellen: Matthäus 28,18-20

In den drei letzten Versen des Matthäus-Evangeliums finden wir viermal das Wort „alle“:

Mir ist alle Gewalt gegeben“. Das zeigt die unumschränkte Macht des Herrn. Sind wir uns ihr bewusst?

Macht alle Nationen zu Jüngern“. Das zeigt, wie ausgedehnt unser Auftrag ist. Halten wir das im Auge?

Lehrt sie, alles zu bewahren“. Das zeigt, wie umfassend die Belehrung sein sollte. Setzten wir das in der Praxis um?

Ich bin bei euch alle Tage.“ Das zeigt, wie dauerhaft der Herr bei uns sein will. Machen wir uns das klar?

Wenn der Herr alle Macht hat und er alle Tage bei uns ist, dann fassen wir auch Mut, unserem Auftrag nachzukommen.

Gerrid Setzer