Das Leben Davids (11)

Online seit dem 23.12.2009, Bibelstellen: 1. Samuel 28,1-2; 1. Samuel 29

David in der Zwickmühle (1. Sam 28,1.2; 1. Sam 29) 

Achis vertraut David, der ihn über seine wahren Aktivitäten im Unklaren gelassen hat. David belog Achis (1. Sam 27,9–12); wieder einmal nahm David zur Lüge Zuflucht. Und nun möchte der vertrauensselige Philisterkönig, dass David mit in den Krieg zieht. Gegen Israel! Wird David nun zusammen mit den Philistern gegen Saul kämpfen und ihn auf diese Weise überwinden? Was soll David jetzt tun?

Gott erbarmt sich seines Knechtes: Die Fürsten der Philister sind nicht einverstanden mit dem Plan Achis’, der David in die Kriegsmaschinerie einspannen will. Gott benutzt das Misstrauen der Fürsten, um David aus dieser Situation „herauszuretten“ (Verse 6.7). Er wird von Achis nach Hause geschickt. 

Bedenken wir: Die Feindschaft der Welt kann Gott benutzen, um uns zu helfen und uns vor manchem zu bewahren! Ist die Feindschaft der Welt nicht besser als ihre Freundschaft, so unangenehm das Misstrauen und die Sticheleien auch sein mögen? 

Gerrid Setzer