Wie sieht es mit deinem Herz aus?

Online seit dem 31.01.2010, Bibelstellen: Matthäus 13,1-9; 18-23

Das Gleichnis vom Sämann ist gut verständlich und sehr eindrucksvoll. Die einzelnen Vergleiche im Überblick:

  • Sämann – der Herr Jesus

  • Samen – das Wort Gottes

  • Verschiedene Böden – verschiedene Herzenszustände
  • Frucht – Frucht für Gott

Es werden uns vier grundsätzlich verschiedene Herzenszustände vorgestellt. Sehen wir uns das etwas näher an:

  • Der Weg – das harte Herz. Das Herz ist durch den Betrug der Sünde verhärtet worden. Der Teufel hat leichtes Spiel, um dafür zu sorgen, dass die Botschaft Gottes nicht eindringt.

  • Das Steinige – das oberflächliche Herz. Das Herz ist bereit, das Wort aufzunehmen, es mangelt aber an wirklichem Interesse und Tiefgang. Das Fleisch wird verhindern, dass Frucht emporwächst.

  • Das Dornige – das geteilte Herz. Das Wort wird aufgenommen, aber in dem Herz ist auch viel Platz für andere Dinge. Die „Welt“ dringt hinein und erstickt die Frucht.

  • Die gute Erde – das aufnahmebereite Herz. Das Wort wird mit wahrem Verständnis aufgenommen und Frucht wird hervorgebracht (wobei hier auch, wie bei den schlechten Herzen, drei Möglichkeiten gezeigt werden, Vers 23).

Der beste Same nützt nichts, wenn der Boden schlecht ist. Die beste Predigt nützt nichts, wenn unsere Herzen nicht aufnahmebereit sind. Wie ist es um unser Herz bestellt?

Gerrid Setzer