Ein großartiges Thema

Online seit dem 17.04.2006, Bibelstellen: Lukas 9,30.31

„Und siehe, zwei Männer unterredeten sich mit ihm, welche Mose und Elia waren. Diese erschienen in Herrlichkeit und besprachen seinen Ausgang, den er in Jerusalem erfüllen sollte“ (Lukas 9,30–31).

Auf dem so genannten Berg der Verklärung erschienen Mose und Elia. Es waren beides Männer, die zu ihren Lebzeiten mit dem Tod bedroht wurden. Es waren auch Männer, die ein besonderes Ende hatten. Mose wurde von Gott begraben und Elia lebend in den Himmel aufgenommen. Mose hatte also kein Totenhemd und Elia kein Grab. Aber das war nicht das Thema bei dieser Besprechung „in Herrlichkeit“. Es ging um Christus und um seinen Ausgang, den Er in Jerusalem erfüllen sollte.

Petrus war in diesen Momenten nicht so völlig auf Christus fixiert und behandelte ihn nur als primus interpares. Er wollte Christus, Mose und Elia eine Hütte bauen und nannte damit den Christus in einem Atemzug mit sterblichen Menschen. Da kam eine Stimme aus der Wolke - aus der prachtvollen Herrlichkeit - und sie bezeugte die Einzigartigkeit des Sohnes Gottes.

Das Thema „in Herrlichkeit“ ist Christus. Er darf aber auch Thema in unseren Gesprächen sein!

Gerrid Setzer