Ich bin nicht so schlecht

Online seit dem 07.11.2010, Bibelstellen: Lukas 18,9-14

Wenn man Menschen die Wahrheit vorstellt, dass sie verlorene Sünder sind, dann bekommt man gelegentlich zu hören: „Aber ich bin nicht so schlecht wie die anderen.“

Das ist eine schlechte Ausrede, die alle Menschen verwenden können, bis auf einen: den verdorbensten Menschen.

Wenn das wahr wäre, würde nur dieser eine verloren gehen, die anderen wären errettet. Aber das ist nicht wahr.

Wahr ist, dass wir von Natur alle verloren sind. Gott vergleicht uns mit seinem Maßstab und nicht mit anderen Menschen. Und wir genügen seinen Anforderungen nicht.

Wer das erkannt hat, wird sich nicht wie der Pharisäer hochnäsig mit anderen vergleichen, sondern mit dem Zöllner ausrufen: „O Gott, sei mir dem Sünder gnädig!“

Dann kann die Schuld vergeben werden. Und wir buchstabieren unsere Ewigkeit nicht mehr mit H-Ö-L-L-E, sondern mit H-I-M-M-E-L.

Gerrid Setzer