Ist es nicht klein?

Online seit dem 12.11.2010, Bibelstellen: 1. Mose 19,18-22

Gott hatte beschlossen, Sodom und die umliegenden Städten wegen ihrer Sünden einzuäschern. Der Gerechte Lot sollte aber nicht in diesem Gericht umkommen. Deshalb sandte Gott zwei Engel um ihn und seine Angehörigen aus dieser Stadt herauszureißen.

Als Lot außerhalb von Sodom war, wiesen ihn die Engel an, sich auf das Gebirge zu retten. Aber wie reagierte Lot? „Lot sprach zu ihnen: Nicht doch, Herr! Sieh doch, dein Knecht hat Gnade gefunden in deinen Augen, und du hast deine Güte groß gemacht, die du an mir erwiesen hast, um meine Seele am Leben zu erhalten; aber ich kann mich nicht auf das Gebirge retten, es könnte mich das Unglück ereilen, dass ich sterben würde. Sieh doch, diese Stadt ist nahe, um dahin zu fliehen, und sie ist klein; lass mich doch dahin mich retten (ist sie nicht klein?), damit meine Seele am Leben bleibe ... Daher hat man der Stadt den Namen Zoar [Kleinheit] gegeben.“

Auch wenn Gott Zoar und somit Lot verschonte, beweist das nicht, dass es in den Augen Gottes etwas Wohlgefälliges war. Es war sicher nicht so. Lot sollte nicht von der großen „Sünderstadt“ in eine kleine „Sünderstadt“ fliehen. Er sollte sich von der ganzen bösen Umgebung trennen und aufs Gebirge gehen.

Auch wir sollen uns von den Sünden absondern. Wir sehen manches Mal schon ein, dass wir die groben und großen Dinge meiden sollen. Ist es dann aber nicht so, dass wir meinen, uns „kleine Sünden“ erlauben zu können? Hast du ein Zoar (= Kleinheit) der Sünde in deinem Leben? Willst du nicht lieber radikal mit der Sünde brechen?

Gerrid Setzer