Der Geist Gottes im Epheser- und Kolosserbrief

Online seit dem 23.04.2006, Bibelstellen: Epheser 1,13.14

Zwischen dem Epheser- und Kolosserbrief gibt es viele Verbindungslinien. Die beiden Briefe werfen sich gegenseitig Licht zu. Das Thema des Epheserbriefes ist: Die Versammlung und Christus. Das Thema des Kolosserbriefes ist: Christus und die Versammlung. Oder anderes gesagt: Die Betonung im Kolosserbrief liegt auf dem „Haupt“ und im Epheserbrief auf dem „Leib“.

Einer der vielleicht auffallendsten Unterschiede der beiden Briefe ist die Tatsache, wie oft von dem Heiligen Geist die Rede ist. Im Kolosserbrief wird er nur ein Mal erwähnt (Kol 1,8), im Epheserbrief dagegen elf Mal. Der Grund für diesen Unterschied mag darin liegen, dass im Kolosserbrief die persönliche Herrlichkeit des Herrn Jesus entfaltet wird - und der Geist, der ja Jesus verherrlicht, tritt dabei gewissermaßen in den Hintergrund. Im Epheserbrief geht es besonders um unsere Stellung, um unser Zeugnis – und das besteht nur in der Kraft des Geistes Gottes.

Sehen wir uns die entsprechenden Stellen im Epheserbrief kurz an. Sie entfalten uns die reiche Tätigkeit und Funktion des Geistes Gottes! Es ist:

  1. Der Geist der Verheißung, der das Unterpfand ist (Eph 1,13.14)
  2. Der Geist, der uns Zugang zu dem Vater verschafft (Eph 2,18)
  3. Der Geist, der in den Gläubigen (kollektiv) wohnt (Eph 2,22)
  4. Der Geist, in dessen Kraft Offenbarungen gegeben wurden (Eph 3,5)
  5. Der Geist, der dem inneren Menschen Kraft verleiht (Eph 3,16)
  6. Der Geist, der die Gläubigen zur Einheit führt (Eph 4,3)
  7. Der Geist, der „einzigartig“ ist (Eph 4,4)
  8. Der Geist, der das Siegel ist (Eph 4,30)
  9. Der Geist, der den Gläubigen erfüllt und Loblieder hervorbringt (Eph 5,18.19)
  10. Der Geist, der das Wort Gottes zu einer Waffe macht, die den Feind niederstreckt (Eph 6,17)
  11. Der Geist, in dessen Kraft wir beten und flehen (Eph 6,18).

Gerrid Setzer