Gott arbeitet an uns

Online seit dem 11.02.2011, Bibelstellen: Johannes 15,1-2; Sprüche 25,4; Jeremia 48,11; Hebräer 12,9-10; Jeremia 18,3-6

Wir sind nicht uns selbst überlassen, sondern Gott arbeitet auf vielfältige Weise an uns. In Gottes Wort gibt es verschiedene Bilder, um uns das klarzumachen. Gott arbeitet als:

  • Landmann (Johannes 15,1–2)
  • Silberschmied (Sprüche 25,4)
  • Winzer (Jeremia 48,11)
  • Vater (Hebräer 12,9–10)
  • Töpfer (Jeremia 18,3–6)

Das bedeutet, wir sollen:

  • Frucht bringen
  • von Unreinheiten befreit werden
  • von gleichgültiger Sorglosigkeit losgemacht werden
  • seiner Heiligkeit teilhaftig werden
  • zu seiner Ehre gebildet werden

Erreicht Gott sein Ziel bei dir oder mir, indem wir uns willig formen lassen?

Gerrid Setzer