Der leere Platz

Online seit dem 31.03.2011, Bibelstellen: 2. Samuel 23,18-23; Offenbarung 3,11

In 2. Samuel 23,18–23 wird erwähnt, dass David drei (weitere) Helden hatte. Das Haupt dieser drei war Abisai, der Bruder Joabs. Ein weiterer Held, der genannt wird, ist Benaja. Man wartet beim Lesen darauf, dass nun noch ein dritter Name erwähnt wird. Doch vergeblich. Es bleibt ein Platz leer.

Am Ende dieses Kapitel wird davon geredet, dass es insgesamt 37 Helden waren (Vers 39). Doch es sind nur 36. Ein Platz ist leer – warum?

Kann man nicht gut daran denken, dass dieser Platz für Joab „reserviert“ war? Aber da er unschuldiges Blut vergoss und sich am Ende gegen David wandte, musste ihm dieser Ehrenplatz verwehrt bleiben. Andere denken, dass hier David gerne seinen Freund Jonathan platziert hätte.

Eins ist sicher: Dieser leere Platz hat eine Ansprache an unsere Herzen. Wir können den Lohn verlieren, den Gott uns zugedacht hat. Wir bekommen dann den „Ehrenplatz“ eben nicht. Denken wir hier an das Wort des Herrn: „Halte fest, was du hast, damit niemand deine Krone raube“ (Off 3,11). 

Gerrid Setzer