Fürchte dich nicht!

Online seit dem 11.12.2012, Bibelstellen: 1. Mose 15,1

„Fürchte dich nicht, Abram, ich bin dir ein Schild, dein sehr großer Lohn“ (1. Mose 15,1).

In der Bibel finden wir oft den Zuruf „Fürchte dich nicht!“ Das erste Mal kommt dieses „Wort“ bei Abraham vor, dem Vater der Gläubigen. Auch er kannte Furcht und hatte es nötig, beruhigt zu werden.

Abraham empfing dieses Wort, nachdem er in einer Schlacht Lot befreit und den Lohn des Königs von Sodom abgelehnt hatte. Er mochte sich jetzt gefragt haben, ob sein mutiger Einsatz und seine Bescheidenheit ihn nicht noch in Schwierigkeiten bringen würde – man verscherzt es sich doch nicht einfach mit einem König und schlägt seine Angebote in den Wind. Da drang dieses Wort an sein Ohr, dass Gott sein Schild und sein Lohn sei. Gott selbst würde ihn beschützen und er selbst würde in all seiner Herrlichkeit der Lohn für Abraham sein.

Fürchte dich nicht! Gott ist es, der dich bewacht und belohnt!

Gerrid Setzer