Daniel, der Vielgeliebte

Online seit dem 20.11.2015, Bibelstellen: Daniel 9,23

Als Daniel sich vor Gott demütigte, die Schuld des Volkes bekannte, Gott in seinem Tun rechtfertigte und gleichzeitig Gottes Erbarmungen für sein Volk erflehte, kommt Gabriel, der Engel, zu ihm und nennt ihn im Auftrag Gottes einen „Vielgeliebten“. Warum bekam Daniel diesen Titel (Dan 9,23)? Liebte Gott Daniel mehr als andere seiner Kinder? Nein, Gott liebt seine Kinder alle mit derselben Liebe. Es kann gar keine Abstufungen in der göttlich vollkommenen Liebe geben. Aber trotzdem nennt er Daniel einen „Vielgeliebten“, weil

  • ... Daniel so demütig war, dass er diese Auszeichnung vertragen konnte
  • ... Daniel sich so als eins mit seinem Volk betrachtete, dass er diese Auszeichnung nicht nur für sich allein beanspruchen würde, sondern die mit einschließen würde, die er „dein Volk“ nennt
  • ... Gott Daniel damit zeigen wollte, dass er zu Recht auf die wiederherstellende Liebe Gottes zu seinem bußfertigen Überrest hoffte
  • ... Gott diesen gebeugten und unter dem Ungehorsam seines Volkes leidenden Mann ermutigen wollte
  • ... nicht zuletzt Daniels Haltung der Beugung und des Bekenntnisses eine wunderbare Übereinstimmung mit den Gedanken Gottes zeigte, die dieses Attribut wirklich verdiente.

Marco Leßmann