Das Geheimnis der Gottseligkeit

Online seit dem 12.12.2015, Bibelstellen: 1. Timotheus 3,16

In 1. Timotheus finden wir eine bemerkenswerte Stelle, deren Kraft sehr häufig übersehen wird. Der Apostel wollte Timotheus lehren, wie er sich im Haus Gottes verhalten soll. Und dann stellt er die Kraft vor, die jede wahre Gottseligkeit bewirkt: „Und anerkannt groß ist das Geheimnis der Gottseligkeit: Er, der offenbart worden ist im Fleisch, gerechtfertigt im Geist, gesehen von den Engeln, gepredigt unter den Nationen, geglaubt in der Welt, aufgenommen in Herrlichkeit.“

Oft wird diese Stelle zitiert oder interpretiert, als spräche sie von dem Geheimnis der Gottheit, oder dem Geheimnis der Person Christi. Doch es geht um das Geheimnis der Gottseligkeit oder das Geheimnis, durch das jede wahre Gottseligkeit bewirkt wird – die göttiche Quelle alles dessen, was man Frömmigkeit im Menschen nennen kann.

„Er, der offenbart worden ist im Fleisch“ ist das Beispiel und die Kraft der Gottseligkeit, ihr Maßstab und ihre Quelle. Gottseligkeit wird heute nicht, wie unter dem Gesetz, durch göttliche Anordnungen bewirkt; sie ist auch nicht das Ergebnis im Geist der Knechtschaft in solchen (wie gottesfürchtig sie auch sein mögen), die Gott nur als einen kennen, der hinter dem Vorhang angebetet wird. Gottseligkeit ist das Ergebnis der Kenntnis über die Menschwerdung, den Tod, die Auferstehung und die Himmelfahrt des Herrn Jesus Christus. Sie bezieht ihre Quelle und ihren Charakter von der Erkenntnis seiner Person, „gerechtfertigt im Geist“, des Gegenstands der Betrachtung der Engel und des Inhalts des Zeugnisses und Glaubens in der Welt und seiner gegenwärtigen Stellung als aufgenommen in Herrlichkeit. So wird Gott gekannt und wo man darin bleibt, ist Gottseligkeit das Ergebnis.

John Nelson Darby