Jahwe Elohim

Online seit dem 15.10.2016, Bibelstellen: 1. Mose 1,1; 1. Mose 2,1; 1. Mose 7,16; 1. Samuel 17,46-47; 2. Chronika 18,31

Im ersten Vers der Bibel stellt Gott sich als Elohim vor. Elohim (Plural, mehr als zwei) ist ein erster deutlicher Hinweis auf die Dreieinheit Gottes – Vater, Sohn und Heiliger Geist. Dass es trotzdem ein Gott ist, macht der Vers ebenfalls deutlich: Gott (Elohim, Mehrzahl) „schuf“ (Einzahl). Wunderbarer, unerklärbarer Gott – drei Personen, eins im Wesen!

Es fällt auf, dass Gott sich dann in 1. Mose 2 plötzlich „Jahwe Elohim“ nennt. Das ist nicht etwa – wie manche meinen – ein Hinweis auf zwei (widersprüchliche) Schöpfungsberichte, sondern steht in völligem Einklang zu dem Charakter des jeweiligen Kapitels.

Elohim ist der mächtige, erhabene Gott. Jahwe ist der Name Gottes, wenn er in Beziehung tritt zu den Menschen. Jemand hat es so formuliert: „Elohim ist der ferne Gott, Jahwe ist der nahe Gott.“ Dementsprechend stellt sich Gott in dem Kapitel, wo die Schöpfermacht Gottes im Vordergrund steht, als „Elohim“ vor. Wenn es allerdings um seine Fürsorge für den Menschen geht und wenn er mit dem Menschen in Beziehung tritt, nennt er sich „Jahwe Elohim“.

Drei Stellen aus dem Alten Testament sollen deutlich machen, wie exakt Gottes Wort oft zwischen diesen Gottesnamen unterscheidet:

1. Mose 7,16: „Und die hineingingen, waren ein Männliches und ein Weibliches von allem Fleisch, wie Gott ihm geboten hatte. Und der HERR schloss hinter ihm zu.“ – Elohim gebietet bezüglich der Tiere, die in die Arche gehen sollen, aber Jahwe schließt hinter Noah zu.

1. Samuel 17,46.47: „Die ganze Erde soll erkennen, dass Israel einen Gott hat. Und diese ganze Versammlung soll erkennen, dass der HERR nicht durch Schwert und durch Speer rettet; denn des HERRN ist der Streit, und er wird euch in unsere Hand geben!“ – Durch den Sieg Davids über Goliath soll die ganze Welt Gott (Elohim) erkennen. Aber Israel, das Volk Gottes, soll erkennen, dass Jahwe sie rettet.

2. Chronika 18,31: „Und es geschah, als die Obersten der Wagen Josaphat sahen, – denn sie sprachen: Das ist der König von Israel! – da umringten sie ihn, um zu streiten; und Josaphat schrie; und der HERR half ihm, und Gott lenkte sie von ihm ab.“ – Jahwe half Josaphat, Elohim handelte mit den Syrern.

Marco Leßmann