Abhängigkeit im Leben Jesu (87)

Online seit dem 08.04.2018, Bibelstellen: Epheser 5,18

Erfüllt mit Heiligem Geist

„Berauscht euch nicht mit Wein, in dem Ausschweifung ist, sondern werdet mit dem Geist erfüllt“ (Eph 5,18).

Der Sohn Gottes war zu jeder Zeit voll Heiligen Geistes. Bei Ihm gab es nichts, was das Wirken des Geistes in irgendeiner Weise behindert hätte. Er lebte ein Gott-zentriertes Leben und verfolgte die gleichen Ziele, die auch der Geist Gottes verfolgte. In allen Bereichen seines Lebens stand Er unter dem permanenten Einfluss des Heiligen Geistes.

Den Geist zu haben ist eine Sache; mit dem Geist erfüllt zu sein ist eine andere. Du kannst dir die herzerforschende Frage stellen: Gehört der Geist Gottes dir oder gehörst du auch dem Geist Gottes?

Das Wort Gottes gibt uns viele Beispiele, wo Menschen mit dem Heiligen Geist erfüllt wurden, um eine besondere Aufgabe für Gott tun zu können. Das zeigt uns, wie wichtig das Wirken des Geistes im Blick auf Dienst für den Herrn ist! Trotzdem kann es gut sein, dass es Gläubige gibt, die vielleicht noch nie mit dem Geist erfüllt waren, weil sie Ihm in ihren Herzen nie die Freiheit dazu gegeben haben.

Woran erkennt man einen Menschen, der mit Heiligen Geist erfüllt ist? Wie verhält sich so eine Person? Wenn der Geist Gottes die alleinige Quelle deines Denkens ist, dann bist du mit Ihm erfüllt. Ein geisterfüllter Mensch ist ein Mensch, bei dem die Gesinnung und das Leben Jesu gesehen wird.

Ein Betrunkener wird davon gekennzeichnet, dass der Alkohol sein Verhalten beeinflusst, und er Dinge tut, die er nicht tun würde, wenn er nüchtern wäre. Ein geisterfüllter Mensch zeigt die Frucht des Geistes und tut auch Dinge, die er ohne das Wirken des Geistes nicht tun würde.

Das bringt uns zu der Frage, wie jemand mit Heiligem Geist erfüllt werden kann. Was muss man dafür tun? Zuerst einmal sollte man sich bewusst machen, dass der Heilige Geist uns nicht von außen, sondern von innen erfüllt – denn Er wohnt ja in den Gläubigen. Wenn ein Besucher zu dir nach Hause kommt, stehst du vor der Entscheidung, zu wie vielen Zimmern du ihm freien Zutritt gibst und welche Räume du als deine Privatsphäre bestimmst. Ähnlich ist es mit den verschiedenen Bereichen deines Herzens, die der Geist erfüllen möchte.

Ein Gefäß kann nur mit etwas gefüllt werden, wenn es vorher von allem anderen entleert wird. Wenn du mit dem Geist erfüllt werden möchten, musst du bereit sein, dich von allem zu trennen, was den Geist betrübt und seinen Platz in deinem Herzen schmälert. Der Heilige Geist kann sich den Thron deines Herzens nicht mit deinem Eigenwillen teilen!

Gibst du dem Geist Gottes die Freiheit, dein ganzes Herz zu erforschen und auszufüllen, oder gibt es Lebensbereiche, wo du Ihn außen vor lässt, weil du selbst darüber bestimmen willst? Hast du mehr Freude daran, Alkohol zu trinken oder dich mit geistlichen Dingen zu beschäftigen? Was bedeutet es praktisch für dein Leben, dich selbst zu verleugnen und von dir selbst entleert zu sein?

Jan Philip Svetlik