Zwei Prophezeiungen

Online seit dem 26.08.2018, Bibelstellen: 1. Mose 3,15; Judas 14.15

„Und ich werde Feindschaft setzen zwischen dir und der Frau und zwischen deinem Samen ihrem Samen; er wird dir den Kopf zermalmen, und du wirst ihm die Ferse zermalmen“ (1. Mose 3,15).

Henoch, der Siebte von Adam, prophezeite: „Siehe, der Herr ist gekommen inmitten seiner heiligen Tausende, um Gericht auszuführen gegen alle“ (Judas 14.15).

Die erste Prophezeiung, die in dieser Welt ausgesprochen wurde, kam aus dem Mund Gottes. Sie beinhaltete die Ankündigung Satan gegenüber, dieser alten Schlange, dass der Same der Frau ihren Kopf zermalmen würde; und das erfüllte sich, als der Herr Jesus Christus durch seinen Tod den zunichtemachte, der die Macht des Todes hatte, den Teufel. Die Tatsache, dass dies vollzogen wurde, ist noch nicht öffentlich in der Welt bekannt gemacht. Gott wartet in großer Langmut auf die Menschen, damit sie dem Zeugnis seiner Gnade glauben, das er ihnen durch das Evangelium sendet, und damit sie sich an Christus klammern, den Sieger von Golgatha, denn Gott will nicht, dass jemand verloren gehe.

Aber bald geht die Langmut zu Ende, und das zweite prophetische Wort erfüllt sich. Dieses Wort wurde ausgesprochen durch Henoch, den Siebten von Adam, als er weissagte: „Siehe der Herr ist gekommen inmitten seiner heiligen Tausende, um Gericht auszuführen gegen alle und zu überführen alle Gottlosen von all ihren Werken der Gottlosigkeit, die sie gottlos verübt haben, und von all den harten Worten, die gottlose Sünder gegen ihn geredet haben“ (Judas 14.15). Wir sollten bemerken, dass Christus und seine Taten das Thema dieser Prophezeiungen sind. So wird alles Böse überwunden und alle Rebellion gegen Gott unterdrückt werden. Der Herr Jesus Christus, unser Heiland, der mächtige Sieger über Satan, der gerechte Richter der Gottlosen, wird sein Reich errichten, indem er Gerechtigkeit aufrechterhalten wird und durch sie herrschen wird zur Ehre Gottes und zum Guten des Menschen.

J.T. Mawson