Psalm 121 – ewige Sicherheit (6)

Online seit dem 10.01.2019, Bibelstellen: Psalm 121

Vers 7 Der Herr wird dich behüten vor allem Bösen, er wird behüten deine Seele.

Der Glaube blickt auf den HERRN und sucht die Gemeinschaft mit Ihm. Es ist in dieser Gemeinschaft, dass wir wissen dürfen, „dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Guten mitwirken“ (Röm 8,28). Bisweilen magst du Gottes Wege nicht verstehen. Doch dann folge Asaph ins Heiligtum, um Gottes Wege zu verstehen (Ps 72,17; 77,14). Und mag der Weg auch steil und mühsam sein, so ist es doch der Weg in seine Herrlichkeit. Dass du auf diesem Weg nicht wankst und dass du das Ziel erreichst, dafür sorgt Er, dein Hüter. Heute schon trägst du die Errettung deiner Seele als das Ende deines Glaubens davon (1. Pet 1,9). Dein Hüter, dein Hirte, sagt: „Und ich gebe ihnen ewiges Leben, und sie gehen nicht verloren in Ewigkeit, und niemand wird sie aus meiner Hand rauben. Mein Vater, der sie mir gegeben hat, ist größer als alles, und niemand kann sie aus der Hand meines Vaters rauben“ (Joh 10,28.29). Wer vermag dich zu scheiden von der Liebe des Christus (vgl. Röm 8,35)? Sei völlig überzeugt, „dass weder Tod noch Leben, weder Engel noch Fürstentümer, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, noch Gewalten, weder Höhe noch Tiefe, noch irgendein anderes Geschöpf“ dich zu scheiden vermögen wird von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, deinem Herrn (vgl. Röm 8,38.39). Ja, wahrlich, „der HERR wird dich behüten vor allem Bösen, er wird behüten deine Seele“!

Friedemann Werkshage