Wenn die Kraft verloren ist

Online seit dem 17.11.2019, Bibelstellen: Richter 16,20

Und sie sprach: Philister über dir, Simson! Da wachte er auf von seinem Schlaf und dachte: Ich werde davonkommen wie die anderen Male und mich freischütteln. Er wusste aber nicht, dass der HERR von ihm gewichen war (Richter 16,20).

Es ist sehr ernst – und wir müssen es uns wirklich zu Herzen nehmen, damit wir nicht ebenso fallen wie das Beispiel und die Warnung, die Gott uns gegeben hat. Delila sagt: „Philister über dir“, und dieser jämmerliche Mann denkt, er würde sie wieder genauso vertreiben können wie all die Male davor. „Ich werde davonkommen wie die anderen Male und mich freischütteln“; und er wusste nicht, dass seine Kraft gewichen war. Wie oft schon hat sich eine Seele mit der Welt eingelassen und dabei nicht gemerkt, dass die geistliche Kraft völlig verlorengegangen war. Simson wusste nicht, dass der Herr nicht mehr mit ihm war, und geht den Philistern entgegen. Er mag sich schütteln – aber da er das Geheimnis seiner Kraft und damit die Abhängigkeit von Gott verloren hat, ist er so schwach wie der Schwächste.

So mancher geht weiter in Aktivität den Weg, obwohl die Kraft schon lange aus dem Leben gewichen ist. Sie mögen sich „freischütteln“ in den Aktivitäten der religiösen Arbeit – der Prediger mag sich auf seiner Kanzel „freischütteln“, der Besucher in seinem Dienst, der Sonntagschullehrer in seiner Sonntagschule – aber die Kraft ist gewichen. Wie traurig und beschämend ist das! Hier ist das Zeugnis eines Nasiräers – ursprünglich in Diensten Gottes –, der seinen Kopf auf den Schoß einer Philisterin legte und seine Haare verlor. Das Zeugnis mag von vergangenen Fähigkeiten prahlen, von seiner Erkenntnis, seinen Errungenschaften und so weiter, es mag sich „freischütteln“ – aber leider: Ikabod („die Herrlichkeit ist gewichen“, 1. Sam 4,21).

Möge der Herr uns helfen, demütig zu sein, abhängig, im Gebet: Auch wir stehen in der Gefahr. Wir müssen aufmerksam sein und auf der Hut, ansonsten wachen auch wir von unserem bequemen Schlaf auf und finden uns gefangen in den Händen der Philister wieder.

[Aus: The Lord is near]

Samuel Ridout