Berichtet meinem Vater alle meine Herrlichkeit!

Online seit dem 09.05.2021, Bibelstellen: 1. Mose 45,13

„Und berichtet meinem Vater alle meine Herrlichkeit in Ägypten und alles, was ihr gesehen habt.“ (1. Mo 45,13)

Im Leben Josephs lassen sich vier Abschnitte unterscheiden: 1. die Zeit im Haus seines Vaters (Kap. 37), 2. die Zeit im Haus Potiphars, des Obersten der Leibwache (Kap. 39), 3. die Zeit im Gefängnis (Kap. 40) und 4. die Zeit als Herrscher Ägyptens (Kap. 41).

In jedem dieser Abschnitte sehen wir in Joseph ein treffliches Vorbild auf den Herrn Jesus: Im Haus seines Vaters erkennen wir den geliebten Sohn des Vaters, der das ganze Wohlgefallen des Vaters auf sich zog. Im Haus Potiphars erblicken wir den vollkommenen Knecht, der seinem Herrn trotz aller Versuchungen in Treue diente. Im Gefängnis erblicken wir den zu Unrecht verurteilten Knecht, der für fremde Schuld leiden musste. Und in seiner Zeit als Herrscher Ägyptens sehen wir in ihm einen prophetischen Hinweis auf den Herrn Jesus als den Retter und Richter der Welt.

Die verschiedenen Herrlichkeiten des Herrn Jesus, die wir im Leben Josephs erkennen, sollen unsere Herzen zu Lob, Preis und Anbetung führen. Dies legt uns die Geschichte Josephs selbst nahe: Nachdem Joseph sich seinen Brüdern zu erkennen gegeben hatte, sandte er sie zu seinem Vater Jakob zurück, um ihm ausrichten zu lassen, dass er eilends nach Ägypten kommen solle (V. 9). Dabei gab er ihnen die folgende Aufforderung mit auf den Weg: „Und berichtet meinem Vater alle meine Herrlichkeit in Ägypten und alles, was ihr gesehen habt“.

Diese bezeichnenden Worte Josephs dürfen wir auch auf uns anwenden, indem wir unserem Gott und Vater die verschiedenen Herrlichkeiten des Herrn Jesus vorstellen, die wir in der Geschichte Josephs (und darüber hinaus im gesamten Wort Gottes) entdeckt haben: Herrlichkeiten, die sein Herz erfreuen und unsere Herzen mit Preis und Anbetung erfüllen. Doch vergessen wir nicht: Um Gott, dem Vater, von der Herrlichkeit des wahren Josephs berichten zu können, müssen wir etwas von seiner Herrlichkeit gesehen haben. Dabei denken wir in Verbindung mit der Herrlichkeit Josephs in Ägypten besonders an die Herrlichkeit des Herrn Jesus als

·         derjenige, der nach vollbrachtem Erlösungswerk zur Rechten Gottes erhöht wurde (Kap. 41,40),

·         derjenige, der einmal über das ganze Universum herrschen wird (Kap. 41,43),

·         derjenige, der seine Herrlichkeit einmal mit seiner himmlischen Braut teilen wird (Kap. 41,45) und

·         derjenige, durch den die Erde einmal eine Zeit unbeschreiblichen Segens erleben wird (Kap. 41,57).

Nehmen wir uns die Aufforderung des wahren Josephs zu Herzen und berichten wir unserem Gott und Vater alle seine Herrlichkeit!

Daniel Melui