Die Hand des Herrn

Online seit dem 11.01.2022, Bibelstellen: Jesaja 50,2

Drei Verse in Gottes Wort zeigen uns die Größe der Hand unseres Gottes, der alles vermag. Seiner Hand ist nichts unmöglich. Wir stoßen leicht an unsere Grenzen, doch seine Hand erreicht alles, was er möchte. Sie ist nicht zu kurz.

Warum bin ich gekommen, und kein Mensch war da, habe gerufen, und niemand antwortete? Ist meine Hand etwa zu kurz zur Erlösung? Oder ist in mir keine Kraft, um zu erretten?
(Jesaja 50,2)

Bis jetzt ist der Herr Jesus noch nicht zur Entrückung der Seinen gekommen. Gottes Liebe sucht noch nach Menschen wie dir! In einer erbarmungslosen Welt ist Gott immer noch mit starker Hand und einem Herzen voll Barmherzigkeit und Gnade da, um Menschen zu erlösen und von ihren Sünden zu befreien. Er will auch dich befreien, der du vielleicht schon oft vom Heiland Gott gehört hast. Warum zögerst oder verschließt du dich? Komm jetzt! Wenn der Herr gekommen ist, ist es zu spät!

Siehe, die Hand des HERRN ist nicht zu kurz, um zu retten, und sein Ohr nicht zu schwer, um zu hören. (Jesaja 59, 1)

Zu allen Zeiten war und ist Gottes Ohr für seine Kinder weit geöffnet. Es ist ein großes Wunder, dass der große Gott für alle seine Kinder immer Zeit und volle Aufmerksamkeit hat. Er hört, was unsere Anliegen und Sorgen sind und sorgt sich um uns. Er wird nicht umsonst „Hörer des Gebets“ genannt (Ps 65,3)! Wie gern hört Er uns zu. Ist das nicht eine Ermunterung zu anhaltendem Gebet?

Und wenn Er uns gern hört, wird Er dann untätig bleiben? Er kann alles: Uns aus der Not retten; uns Kraft geben in Schwierigkeiten, sodass wir ausharren; Wege finden, die wir niemals geahnt hätten. Sollte Er uns im Stich lassen oder uns ignorieren? Nicht immer hört und rettet Er auf eine Weise, wie wir es vielleicht gern hätten. Er weiß alles viel besser als wir. Es wird so sein, dass wir Seine Weisheit und Liebe in Seinen Wegen mit uns einmal bewundern werden!

Und der HERR sprach zu Mose: Ist die Hand des HERRN zu kurz? Jetzt sollst du sehen, ob mein Wort dir eintrifft oder nicht.
(4. Mose 11,23)

Gott steht immer zu seinem Wort! Auch, wenn es heute mehr denn je angegriffen und in Zweifel gezogen wird. Er wird sein Wort und seine Gedanken mit der Welt und auch mit jedem von uns persönlich wahr machen. Dies ist unabhängig davon, ob heute alles drunter und drüber geht oder ob sich viele lieb gewonnene Umstände und Verhältnisse regelrecht auflösen. Ja, die Zeiten in der Welt werden äußerlich unsicherer, aber die Hand des Herrn ist nicht zu kurz, um noch machtvoll zu wirken. Er wird sein Wort erfüllen und wir, die wir Ihm gehören, dürfen auf der Seite des Siegers stehen!

Du aber bist derselbe, und deine Jahre enden nicht (Ps 102,28). Das ist unser Gott, der Unwandelbare, ewig derselbe!