Gegensätze - Einst vs. Jetzt (6)

Online seit dem 10.04.2022, Bibelstellen: Apg 17,23; Joh 10,14

„Denn als ich umherging und die Gegenstände eurer Verehrung betrachtete, fand ich auch einen Altar, an dem die Aufschrift war: Dem unbekannten Gott.“
Apg 17,23

„Ich bin gekannt von den Meinen.“
Joh 10,14

Gegensätze (6) – unbekannter Gott & gekannter Gott

Gestern haben wir gesehen, dass Gott die Ungläubigen nicht kennt, zu den Gläubigen jedoch eine Beziehung hat. Heute geht es um etwas Ähnliches: Ob wir Ihn kennen oder nicht.

Paulus hatte gerade bei den Götzendienern in Athen einen Altar für „den unbekannten Gott“ gefunden. Und tatsächlich: Viele Menschen heute suchen aufrichtig nach Gott! Doch sie wissen nicht, wo und wie sie zu ihm kommen können. Alleine bei den Hindus gibt es mehr als 330 Millionen verschiedene Götter. Zusammen mit allen anderen Religionen ergibt sich eine schier unglaubliche Zahl. Doch wer ist Gott wirklich? Wie ist Gott wirklich? Wie kann man zu diesem Gott kommen? Und wer kann wirklich verlässliche Informationen geben? Ohne die Bibel tappt jeder Mensch im Dunkeln. Doch wenn er dieses Buch aufschlägt, wird er den wahren Gott kennenlernen. Er wird feststellen, dass Gott heilig und Liebe ist – und dass er jeden annimmt, der seine Sündenschuld mit ihm in Ordnung bringt.

Dann wird aus dem „unbekannten“ Gott ein „gekannter“ Gott. Der Herr Jesus selbst sagt, dass seine Schafe (damit meint er die, die Ihm nachfolgen) Ihn ganz persönlich kennen. Sie haben eine lebendige Beziehung zu Ihm. Sie können im Gebet mit Ihm sprechen, können Ihm zuhören, wenn sie die Bibel lesen. Das Christentum ist keine Religion, um einen fernen Gott zufriedenzustellen – es ist eine lebendige Beziehung zu dem Herrn Jesus.

Wenn du Gott wirklich kennenlernen möchtest, musst du dir das Leben des Herrn Jesus durchlesen. Darin hat Gott sich den Menschen gezeigt. Kennst du Gott schon?

Alexander Schneider