Treue und Hingabe (Hörbuchbesprechung)

Online seit dem 31.05.2022

Rezension des Hörbuchs „Treue und Hingabe“ (von Alexander Schneider und Gerrid Setzer; Sprecher: Daniel Kopp)

Das Hörbuch „Treue und Hingabe“ erzählt die Geschichten von neun Missionaren und einer Missionarin, die zwischen 1686 und 1970 lebten. Darunter sind bekannte Größen wie Gladys Aylward, Eric Lidell und William Carey, aber auch eher unbekannte wie der Grönlandmissionar Hans Egede oder Johannes Meyer, der in Guyana wirkte.

Den Autorinnen und Autoren ist es gelungen, in den kurz gehaltenen Biografien die wesentlichen Stationen der Lebensgeschichten festzuhalten und sie mit Spannung zu erzählen. Daher eignet sich „Treue und Hingabe“ hervorragend, um in das Thema „Mission“ einzusteigen oder sich einen kurzen Überblick über die vorgestellten Missionare zu verschaffen.

Es liefert auch wertvolle Einblicke in die historische Pionierarbeit, die viele von ihnen leisteten. Die meisten von ihnen waren – oft aus der Not heraus – auch Bibelübersetzer und Sprachforscher, da die Menschen, zu denen sie sich gesandt fühlten, teilweise noch gar keine Schriftsprache entwickelt hatten, geschweige denn biblische Texte kannten.

Der Sprecher Daniel Kopp liest das Hörbuch professionell vor, sodass man ihm gut zuhören kann. An manchen Stellen hätte ich mir musikalische Einblendungen gewünscht, das ist aber sicherlich Geschmackssache.

Ich kann „Treue und Hingabe“ jedem empfehlen, der sich für das Thema „Mission“ interessiert und gern authentische (historische) Lebensberichte hört. Der Altersempfehlung kann ich leider nicht ganz folgen: Ich würde das Hörbuch nicht ab 9, sondern frühestens ab 12 Jahren empfehlen, da es in manchen Berichten schon „ziemlich zur Sache geht“ und gewalttätige Auseinandersetzungen sowie erlittenes Leid nicht auf Kinderniveau beschrieben werden. Für Teenager, Jugendliche und Erwachsene ist es jedoch sehr gut geeignet.

Hier der Link zum Hörbuch (MP3-CD): T+H (CD)

Hier der Link zum Hörbuch (Download): T+H (Datei)

Rezension von EM