Wie man lernt

Online seit dem 09.11.2007

Man kann auf keine Weise so gut lernen, als dadurch, dass man lehrt. Ein junger Mann, der auf die Universität Cambridge ging, hatte die Absicht, sich einen Privatlehrer zu nehmen, damit er in seinen Studien gefördert werde. Jemand, dem er das sagte, erwiderte: „Tun Sie das nicht; nehmen sie lieber einen Schüler; dann werden Sie mehr lernen.“ Und ich glaube, dass dieser Rat gut war. Lehren ist eine wundervolle Art, zu lernen, das weiß ich aus Erfahrung. Das, was ihr gelernt habt und anderen mitzuteilen sucht, prägt sich euch selbst unauslöschlich ein, und so wird die Erkenntnis mehr gefördert als durch irgendeine andere Methode, die euch ein Philosoph empfehlen kann.

Ergänzung: Es ist auch eine nützliche Übung, gewissermaßen sich selbst die Schrift auszulegen. Und zwar in dem Sinn, dass man Formulierungen und Erklärungen sucht, die den eigenen fragenden Geist zufriedenstellen. Wenn man in den Erklärungen kompliziert und verschlungen wird, kann man übrigens ziemlich sicher sein, dass man die Stelle noch nicht richtig verstanden hat. Dann ist es gut, um mehr Licht zu beten, weiter zu forschen und gute Ausleger zu Rate zu ziehen. Danach kann man es ja nochmals mit dem Formulieren und Erklären probieren ...

Charles Haddon Spurgeon