Wo Christus sein Haupt hinlegen konnte

Online seit dem 03.01.2006, Bibelstellen: Johannes 19,30

Der Herr Jesus sagte einst zu einem, der ihm nachfolgen wollte: „Die Füchse haben Höhlen und die Vögel des Himmels Nester; aber der Sohn des Menschen hat nicht, wo er sein Haupt hinlege [griech. klino]“ (Matthäus 8,20 und Lukas 9,58).

Das griechische Wort klino (das in Matthäus 8,20 mit „hinlegen“ übersetzt wurde) finden wir in Verbindung mit dem Herrn Jesus nur noch in Johannes 19,30: “Als nun Jesus den Essig genommen hatte, sprach er: Es ist vollbracht! Und er neigte [griech. klino] das Haupt und übergab den Geist.“ Das war also der Platz, wo er sein Haupt hinlegen konnte!

Karsten Boerstoel