Der Wert der Zeit

Online seit dem 16.08.2008, Bibelstellen: Matthäus 25,46

- Um den Wert eines Jahres zu begreifen: Fragen Sie einen Schüler, der durch die letzte, entscheidende Prüfung im Schuljahr gefallen ist.

- Um den Wert eines Monats zu begreifen: Fragen Sie eine Mutter, deren Baby zu früh auf die Welt gekommen ist.

- Um den Wert einer Woche zu begreifen: Fragen Sie den Redakteur einer Wochenzeitung.

- Um den Wert eines Tages zu begreifen: Fragen Sie einen Tagelöhner, der 10 Kinder durchfüttern muss.

- Um den Wert einer Stunde zu begreifen: Fragen Sie Verliebte, die auf einander warten.

- Um den Wert einer Minute zu begreifen: Fragen Sie jemanden, der gerade den Zug, Bus oder das Flugzeug verpasst hat, das ihn an ein wichtiges Ziel bringen sollte.

- Um den Wert einer Sekunde zu begreifen: Fragen Sie einen Menschen, der den Frontalaufprall in einem Fahrzeug überlebt hat.

- Um den Wert einer Millisekunde zu begreifen: Fragen Sie einen Läufer, der die Silbermedaille gewonnen hat, weil er als Zweiter ins olympische Ziel eingelaufen ist.

So oder so ähnlich kann man viele Beispiele im Internet finden.

Aber eine große Frage bleibt noch offen: Wer kann den Wert der Ewigkeit verstehen?  

Gott kann es. Und er hat uns gesagt, dass man die Ewigkeit auf zwei verschiedene Weise zubringen kann: in Gemeinschaft mit ihm oder getrennt von ihm. Für ewig in der Hölle oder für ewig im Himmel. Möge jeder, der diese Zeilen liest, die richtige Entscheidung treffen!