Dreimal Stimme vom Himmel

Online seit dem 11.12.2013, Bibelstellen: Mt 3,17; Mt 17,5; Joh 12,28

Bei drei Gelegenheiten sprach der Vater zum Sohn auf der Erde hörbar:

  • Am Jordan. „Und siehe, eine Stimme ergeht aus den Himmeln: Dieser ist mein geliebter Sohn, an dem ich Wohlgefallen gefunden habe“ (Mt 3,17; siehe auch Mk 1,11; Lk 3,22).
  • Auf dem sog. Berg der Verklärung: „Und siehe, eine Stimme erging aus der Wolke, die sprach: Dieser ist mein geliebter Sohn, an dem ich Wohlgefallen gefunden habe, ihn hört“ (Mt 17,5; siehe auch Mk 9,7; Lk 9,35)).
  • In Jerusalem. „Da kam eine Stimme aus dem Himmel: Ich habe ihn verherrlicht und werde ihn auch wiederum verherrlichen“ (Joh 12,28).

Bei der ersten Gelegenheit hörte es (wahrscheinlich) nur Johannes der Täufer, bei der zweiten drei seiner Jünger (die aufgefordert werden, auf Christus zu hören), bei dem dritten Vorkommen der Stimme aus dem Himmel hörte eine Volksmenge zu, um deretwillen diese Stimme erging (Joh 12,30).

Bei allen Gelegenheiten bezeugte der Vater seine Freude an seinem Sohn. Er war es, der ihm Wohlgefallen bereitete und er war es durch den der Namen des Vaters verherrlicht wurde!

Gerrid Setzer