5. Mose

Alle Kapitel 1 2 3 4 5 6 8 9 11 12 13 14 16 17 18 19 20 22 24 25 26 28 31 32 33 34
Einführung ins 5. Buch Mose 1. Allgemeine Bemerkungen – Das 5. Buch Mose (auch Deuteronomium genannt) wird im Neuen Testament 21 Mal zitiert, drei Zitate bilden einen Teil der Antworten unseres Herrn, als Satan ihn versucht (vgl. Mt 4,4.7.10). Obwohl der Begriff „Deuteronomium“ sinngemäß „zweite Gabe des Gesetzes“ bedeutet, stellt das Buch nicht einfach eine Wiederholung des Gesetzes dar. Dieses wird hier auf die Herzen der Kinder ... 05.07.2009 · Bibelstellen: 5. Mo.
Wunder (5) - Das fünfte Buch MoseGerrid Setzer 43. Wunderbare Versorgung in der Wüste (5. Mose 8,4; 29,4; Neh 9,21) – Gott versorgte und leitete das Volk wunderbar 40 Jahre lang durch die Wüste. Das war ein Wunder! Ihre Füße waren nicht geschwollen und ihre Kleider zerfielen nicht an ihnen. Und das obwohl die Kinder Israel in der Wüste vielfach den Götzen dienten. Andererseits müssen wir auch bedenken, dass Gott verschiedene Plagen über das Volk ... 10.09.2015 · Bibelstellen: 5. Mo.
Rückblick auf 40 Jahre Ein Rückblick auf 40 Jahre in der Wüste – 1. Der Aufbruch ins verheißene Land (V. 1–8) – 2. Die Einsetzung von Richtern und Häuptern (V. 9–18) – 3. Die Erforschung des Landes (V. 19–28) – 1. Der Aufbruch ins verheißene Land (V. 1–8) – Wir finden im 5. Buch Mose die Wiedergabe der Worte Moses im 40. Jahr nach dem Auszug der Kinder Israel aus Ägypten. Das Volk hält sich im ... 19.07.2009 · Bibelstellen: 5. Mo. 1,1-28
Genau lesen (131) – Dauer der Wüstenreise Die Wüstenreise der Kinder Israel dauerte exakt 40 Jahre. Sie begann in Raemses am 15. des 1. Monats im 1. Jahr ihres Auszugs (4. Mo 33,2) am Tag nach dem Passah und endete in Gilgal mit der Passahfeier am 14. des 1. Monats im 41. Jahr ihres Auszugs (Jos 5,10 in Verbindung mit 5. Mo 1,3). – Ein Teilabschnitt dieser Reise wird in 5. Mose 1,2 angesprochen: – „Elf Tagereisen sind es vom Horeb, auf dem Weg des Gebirges Seir, bis ... 26.12.2018 · Bibelstellen: 5. Mo. 1,3
Wie ein Mann seinen SohnGerrid Setzer Gott handelt mit den Seinen wie ein Mann mit seinem Sohn. Das zeigt die Schrift an verschiedenen Stellen: – „… und in der Wüste, wo du gesehen hast, dass der HERR, dein Gott, dich getragen hat, wie ein Mann seinen Sohn trägt, auf dem ganzen Weg, den ihr gezogen seid“ (5. Mose 1,31). – Ein Mann trägt seinen Sohn. Er sorgt für ihn, zeigt ihm seine Liebe und weiß, wie weit seine Kräfte reichen. ... 23.02.2019 · Bibelstellen: 5. Mo. 1,31; 8,5; Mal. 3,17
Tiere der Bibel: Antilope, Biene, HabichtGerrid Setzer In der Bibel werden verschiedene Tiere erwähnt. Mit diesen Tieren können bestimmte Lektionen verbunden werden. Wir „knöpfen“ uns heute einmal drei Tiere vor: – Antilope: „Deine Kinder sind ohnmächtig hingesunken, sie lagen an allen Straßenecken wie eine Antilope im Netz; sie, die voll waren vom Grimm des Herrn, vom Schelten deines Gottes“ (Jes 51,17). Die Antilope (im Netz) zeigt, dass man ... 08.02.2013 · Bibelstellen: Jes. 51,20; 5. Mo. 1,44; Hiob 39,26
Unterordnung unter den Willen GottesCharles Henry Mackintosh „Und wir wandten uns und brachen auf nach der Wüste, des Weges zum Schilfmeere, wie der HERR zu mir geredet hatte; und wir umzogen das Gebirge Seir viele Tage“ (5. Mo 2,1). – In dem kleinen Wort „wir“ kommt sehr schön zum Ausdruck, wie Mose sich ganz mit dem Volk einsmacht. Sowohl Mose als auch Kaleb und Josua mussten zusammen mit der ungläubigen Gemeinde in die Wüste zurückkehren. Das mag ... 04.06.2017 · Bibelstellen: 5. Mo. 2,1
Gottes vollkommene Fürsorge in der WüsteManuel Dietermann Denn der Herr, dein Gott, hat dich gesegnet in allem Werk deine Hand. Er kannte dein Wandern durch die große Wüste: diese vierzig Jahre ist der Herr, dein Gott, mit dir gewesen; und er hat es dir an nichts gefehlt. (5. Mose 2,7) – Als das Volk Israel durch die Wüste wanderte, hatten sie keinerlei Vorräte, auf die sie zurückgreifen konnten. Das Manna musste täglich gesammelt werden (bis auf den Tag vor dem ... 13.09.2020 · Bibelstellen: 5. Mo. 2,7
"Beginn, nimm in Besitz"F. B. Hole Im Evangelium hat Gott sich als der große Geber offenbart. Er gab seinen Sohn. Auch der Glaube ist seine Gabe, genauso wie alle wunderbaren geistlichen Segnungen, in die uns der Glaube einführt. Dann gab er uns den Heiligen Geist, "um die Dinge zu kennen, die uns von Gott geschenkt sind" (1. Korinther 2,12). Die Dinge sind uns gegeben, ja sogar "geschenkt"; aber wir müssen sie "kennen" durch den ... 24.07.2007 · Bibelstellen: 5. Mo. 2,24.31
Sorgen loswerdenCharles Henry Mackintosh „Fürchtet sie nicht! Denn der HERR, euer Gott, er ist es, der für euch kämpft“ (5. Mose 3,22). – Befindest du dich in einer Schwierigkeit, mein lieber Leser? Liegt irgendein Druck auf dir? Bist du beunruhigt? Höre ein Wort der Ermutigung: „Fürchte dich nicht; glaube nur!“ Gott enttäuscht nie einen Menschen, der Ihm vertraut. Benutze die Quellen der Hilfe, die in ihm für dich ... 28.08.2018 · Bibelstellen: 5. Mo. 3,22
Eine großartige GnadeGerrid Setzer "Und der HERR sprach zu mir: Lass es genug sein; rede mir fortan nicht mehr von dieser Sache" (5. Mose 3,26). – Das war die Antwort Gottes auf das Flehen Moses, nach Kanaan ziehen zu dürfen. Gott blieb bei Seinem Entschluss, ihm den Zutritt zum verheißenen Land zu verwehren. Mose hatte bei Meriba den Felsen geschlagen, um in der Wüste Wasser für die Gemeinde Israel zu erhalten, anstatt zu ihm zu sprechen, wie Gott es ... 17.08.2006 · Bibelstellen: 5. Mo. 3,26
Sehen, sinnen und sagenDaniel Melui „Nur hüte dich und hüte deine Seele sehr, dass du die Dinge nicht vergisst, die deine Augen gesehen haben, und dass sie nicht aus deinem Herzen weichen alle Tage deines Lebens! Und tu sie deinen Kindern und deinen Kindeskindern kund!“ (5. Mo 4,9) – Kurz vor dem Eintritt in das verheißene Land Kanaan legte Mose dem Volk Israel die Satzungen und Rechte des Herrn noch einmal eindringlich auf die Herzen (V. 1). Sie ... 11.12.2020 · Bibelstellen: 5. Mo. 4,9
Von Generation zu GenerationDaniel Melui Es gibt wenige Stellen im Neuen Testament, in denen mehrere aufeinanderfolgende Generationen in einem Vers erwähnt werden. Nachfolgend wollen wir uns zwei aus dem 2. Timotheusbrief etwas näher ansehen: – „… indem ich den ungeheuchelten Glauben in dir in Erinnerung habe, der zuerst in deiner Großmutter Lois und deiner Mutter Eunike wohnte, ich bin aber überzeugt, auch in dir.“ (2. Tim 1,5) – Es ist ... 28.02.2023 · Bibelstellen: 2. Tim. 1,5; 2,2; 2. Mo. 10,2; 5. Mo. 4,9; Joel 1,3
Den Herrn suchen?!Daniel Melui Wer den Herrn finden möchte, muss Ihn suchen. Und wer Ihn sucht, wird Ihn finden. Diesen Grundsatz finden wir in Matthäus 7,7. Dort heißt es: „Sucht, und ihr werdet finden“. Das gilt sowohl für Ungläubige als auch für Gläubige und zeigt uns die Seite der Verantwortung des Menschen. Ungläubige Menschen müssen den Herrn suchen, um die Vergebung ihrer Sünden zu erfahren und ewiges Leben ... 04.03.2023 · Bibelstellen: 1. Chr. 22,19; 2. Chr. 34,3; 5. Mo. 4,29; Spr. 8,17; Ps. 63,2; Jes. 26,9; 55,6; Apg. 24,25
AusgewogenheitDaniel Melui Wir Menschen, und dazu gehören auch wir Gläubigen, sind in unserer Beurteilung und in unserem Verhalten oft einseitig. Diese Einseitigkeit zeigt sich häufig auch in unserem Leben als Christen. Es gibt nur wenige Gläubige, die in der christlichen Lehre und Praxis wirklich ausgewogen sind. – Im 5. Buch Mose ermahnt Mose wiederholt das Volk Israel, weder zur Rechten noch zur Linken abzuweichen (Kap. 5,32; 17,11.20; 28,14). ... 12.07.2022 · Bibelstellen: 5. Mo. 5,32; 17,11.20; 28,14; Jos. 1,7; 23,6; 2. Chr. 34,2; Spr. 8,20; 1. Thes. 3,9-13
Nicht zur Rechten und Linken abweichenGerrid Setzer Gottes Wort fordert uns mehrfach auf, nicht zur Rechten oder zur Linken abzuweichen. Wir sollen das ganze Wort Gottes tun und geradeaus auf dem Weg gehen, den die Schrift uns vorzeichnet. Gerne führen wir die Stellen an, die von dem Abweichen zur Rechten und zur Linken von den Anweisungen der Schrift (oder von Anweisungen, die auf der Schrift fußen) sprechen: – So achtet nun darauf, zu tun, wie der Herr, euer Gott, euch geboten hat; ... 24.07.2014 · Bibelstellen: 5. Mo. 5,32-33
Die Liebe zu Gott "Du sollst den HERRN, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deiner ganzen Kraft." 5. Mose 6,5 – König Friedrich Wilhelm I. von Preußen hatte mit tief greifenden Reformen sehr zum Aufstieg seines Staates und zum Wohl seiner Untertanen beigetragen. Aber seine Vorstellungen von Sparsamkeit, Disziplin und Pflichttreue riefen bei vielen eher Furcht als Liebe hervor. Wenn der König ... 30.01.2007 · Bibelstellen: 5. Mo. 6,5
Bindung vor BildungGerrid Setzer Kindliche Frühförderung ist in. Schon die ganz Kleinen haben einen vollen Terminkalender. Logopädie, Ergotherapie und vieles anderes muss bewältigt werden. Am besten funktioniert die Förderung, wenn Kleinkinder in einer Tagesstätte von Spezialisten betreut und zu Höchstleistungen angestachelt werden. Meinen manche zumindest. – Doch ist es für ein dreijähriges Kind wirklich entscheidend, dass ihm das ... 06.06.2008 · Bibelstellen: 5. Mo. 6,6-7
Kindern das Wort einschärfenGerrid Setzer „Und diese Worte, die ich dir heute gebiete, sollen auf deinem Herzen sein. Und du sollst sie deinen Kindern einschärfen und davon reden, wenn du in deinem Haus sitzt und wenn du auf dem Weg gehst und wenn du dich niederlegst und wenn du aufstehst“ (5. Mo 6,6–7). – Jeder, dem der Herr Kinder anvertraut hat, hat die Aufgabe, ihnen das Wort Gottes nahe zu bringen. Dazu geben uns diese beiden zitierten Verse wertvolle ... 11.06.2010 · Bibelstellen: 5. Mo. 6,6-7
Bibelverse auswendig lernenFred Carlson Melvin Johnson und ich gingen zusammen zur Sonntagsschule. Wir waren in der gleichen „Sommerklasse“ und hatten eine gemeinsame Sonntagsschullehrerin. Sie war eine ehemalige China-Missionarin, die viel Wert darauf legte, dass wir Bibelverse auswendig lernten. Wir hatten damals ein Punktesystem, mit dem wir für das Auswendiglernen belohnt wurden. Auch wenn wir nicht gerade begeistert bei der Sache waren, hatte sie ihre Art, uns ... 12.11.2019 · Bibelstellen: 5. Mo. 6,7
Holz zusammentragen!Gerrid Setzer Wenn vor vielen Jahren geheizt wurde, nahm man oft das Holz dafür, das in den Monaten vorher gesammelt wurde. Mit dem Herbeibringen des Holzes war es zu spät, wenn der erste Schnee fiel. Aber wenn man es vorher kontinuierlich getan hatte, konnte das Holz lichterloh und dauerhaft brennnen. – Wir wollen unseren Kinder geistliche Schätze anvertrauen und ihnen das Wort Gottes nahebringen. Wenn sie sich noch nicht bekehrt haben, ... 22.03.2018 · Bibelstellen: 5. Mo. 6,7
Wenn dein Sohn dich fragt (01)Marco Leßmann Viermal wird den Eltern in Israel gesagt, was sie antworten sollen, wenn ihr Kind sie fragt: – Beim Passah: „Was soll euch dieser Dienst?“ (2. Mose 12,26.27) – Bei der Heiligung des Erstgeborenen: „Was ist das?“ (2. Mose 13,14-16) – Bei der Erinnerung an das Gesetz Moses: „Was bedeuten die Zeugnisse und die Satzungen und die Rechte, die der Herr, unser Gott, euch geboten hat?“ (5. Mose 6,20-25) – Bei ... 03.05.2015 · Bibelstellen: 2. Mo. 12,26-27; 13,14-16; 5. Mo. 6,20-25; Jos. 4,6-7.21-24
Wenn dein Sohn dich fragt (02)Marco Leßmann … so sollst du zu ihm sagen – Natürlich sollten wir auch in der Lage sein, auf die Fragen unserer Kinder gute, auf dem Wort Gottes abgestützte Antworten zu geben. Bevor du deinen Kindern das Wort Gottes „einschärfen“ kannst, muss es zunächst „auf deinem Herzen sein“ (5. Mo 6,6.7). Die oben genannten Fragen der israelitischen Kinder an ihre Eltern betrafen wichtige Stationen der Geschichte ... 05.05.2015 · Bibelstellen: 2. Mo. 12,26-27; 13,14-16; 5. Mo. 6,20-25; Jos. 4,6-7.21-24
Wenn dein Sohn dich fragt (03)Marco Leßmann Nur wenn Kinder fragen? – Wir müssen natürlich nicht darauf warten, bis unsere Kinder mit Fragen kommen. Im Gegenteil: Wir sollten jede Gelegenheit nutzen, sie das Wort Gottes zu lehren und ihnen zu zeigen, wie das „Schwert des Geistes“ in den täglichen Situationen zu gebrauchen ist. 5. Mose 6,7 nennt einige solcher Gelegenheiten: „wenn du in deinem Haus sitzt“ (zum Beispiel bei einer gemeinsamen Andacht ... 07.05.2015 · Bibelstellen: 2. Mo. 12,26-27; 13,14-16; 5. Mo. 6,20-25; Jos. 4,6-7.21-24
Wenn dein Sohn dich fragt (04)Marco Leßmann Zum Schluss wollen wir noch kurz anschauen, bei welchen vier Gelegenheiten den Eltern die Antworten vorgeschrieben wurden, wenn ihre Kinder sie fragen würden. Das gibt uns Aufschluss darüber, welche Themen in den Gesprächen mit unseren Kindern einen festen Platz haben sollten. – Die Frage zu der Passahfeier (2. Mose 12,26.27) erinnert uns an das Erlösungswerk des Herrn Jesus. Das ist sicher das Erste, was unsere Kinder ... 08.05.2015 · Bibelstellen: 2. Mo. 12,26-27; 13,14-16; 5. Mo. 6,20-25; Jos. 4,6-7.21-24
40 JahreMarco Leßmann Die häufige Erwähnung der 40 Jahre Wüstenwanderung des Volkes Israel zeigt eindrücklich, was im Herzen des Menschen ist und was im Herzen Gottes ist (vgl. 5. Mo 8,2–4). – Das Herz des Menschen – Das Herz Gottes – 40 Jahre Irrwege mit den Füßen und mit den Herzen (4. Mo 32,13; Ps 95,10) – 40 Jahre Treue und Beistand (5. Mo 2,7) – 40 Jahre kein Opferdienst (keine Anbetung Gottes) (Amos 5,25) – 40 ... 03.02.2018 · Bibelstellen: 5. Mo. 8,2-4
Das gute LandMarco Leßmann (Dieser Artikel kann auch als Podcast auf YouTube/BibelimFokus angehört werden.) – In den ersten 11 Kapiteln des 5. Buches Mose spricht Mose vor dem Volk achtmal von dem „guten Land“, das Gott ihnen gegeben hatte und das sie jetzt in Besitz nehmen sollten. – Es gab wohl kaum jemand im Volk Israel, der so von diesem guten Land angetan war, der sich so sehr darauf freute und sich danach sehnte wie Mose (vgl 5. Mose 3,25). Mose ... 17.11.2020 · Bibelstellen: 5. Mo. 8,7; Eph. 1,3
Gurke oder Feige?Gerrid Setzer Die Israeliten sehnten sich in der Wüste nach der Nahrung Ägyptens zurück. „Wir gedenken der Fische, die wir in Ägypten umsonst aßen, der Gurken und der Melonen und des Lauchs und der Zwiebeln und des Knoblauchs“ (4. Mo 11,5). Es ist bemerkenswert, sich diese Nahrung etwas näher anzusehen: Es geht um Nahrung, die unter dem Wasser zu finden sowie unter der Erde bzw. auch direkt auf der Erde liegend. – ... 13.02.2014 · Bibelstellen: 4. Mo. 11,5; 5. Mo. 8,9; Kol. 3,2
Tiere der Bibel: SkorpioneGerrid Setzer Die Bibel berichtet an mehreren Stellen über Skorpione: – In 5. Mose 8,15 erinnert Gott sein Volk daran, dass er es durch aus Ägypten durch die Wüste geführt hat, in der es Schlangen und Skorpione gab. Gott hat sein Volk vor den gefährlichen Skorpionen bewahrt (die sich gern in heißen Gegenden aufhalten). Und Gott bewahrt auch uns auf dem Weg durch diese Welt vor vielen Gefahren. – Rehabeam sprach davon, dass ... 24.02.2013 · Bibelstellen: 5. Mo. 8,15; 1. Kön. 12,11; Hes. 2,6; Lk. 10,19; 11,12; Off. 9,3
Mose und Elia – interessante ÜbereinstimmungenGerrid Setzer Bei den beiden großen Männern Gottes Mose und Elia sehen wir interessante Übereinstimmungen: – Beide nahmen vierzig Tage keine Nahrung zu sich (5. Mose 9,8; 1. Könige 19,8). – Beider erlebten Erscheinungen Gottes mit Feuer und Erdbeben (2. Mose 19,18; 1. Könige 19,12-11) – Beide waren in einer Felsenkluft oder Höhle, als sie Gott begegneten (2. Mose 33,22; 1. Könige 19,9), und sie erlebten das Reden ... 02.10.2007 · Bibelstellen: 5. Mo. 9,8; 1. Kön. 19,8
Er sieht uns!Gerrid Setzer "Er zieht seine Augen nicht ab von dem Gerechten, und er setzt sie für immer mit Königen auf den Thron, und sie sind erhöht" (Hiob 36,7). – Neulich beobachtete ich meine kleine Tochter, wie sie sich im Dunkeln zwischen einer ihr unbekannten Kindermenge bewegte. Das ging eine ganze Zeit lang so. Als ich dachte, dass es ihr ungemütlich werden könnte, ging ich durch eine Absperrung hindurch zu ihr hin. – Sie war ein ... 31.12.2010 · Bibelstellen: 5. Mo. 11,12; Hiob 36,7; Jes. 8,21-22
Freundschaften in der BibelGerrid Setzer Fragen – 1) Freundschaft allgemein – Zunächst einige Bibelstellen. Ausgangspunkt sind alle Stellen, wo etwas direkt darüber gesagt wird, was ein Freund oder eine Freundin einem anderen tut. Der Begriff „Freund“ taucht in dieser Liste nicht auf, wenn er als Höflichkeitsanrede, als Ausdruck einer Liebesbeziehung oder in Verbindung mit Gott gebraucht wird. – 1a) Was schlechte Freunde tun: – 5. Mose 13,7: anreizen, ... 20.09.2016 · Bibelstellen: 5. Mo. 13,7; 3. Joh. 15
Böcklein in der Milch der MutterGerrid Setzer In 2. Mose 23,19 steht: „Du sollst ein Böcklein nicht in der Milch seiner Mutter kochen.“ Diese interessante Anweisung wird noch zweimal im AT vorgestellt: 2. Mose 34,26; 5. Mose 14,21). Was hat sie zu bedeuten? – Die Rabbis haben das interessant ausgelegt. Sie entnehmen aus dieser Vorschrift, dass Milch- und Fleischspeisen voneinander zu trennen sind. Und so praktizieren das orthodoxe Juden bis auf diesen Tag. Sie nehmen ... 11.08.2008 · Bibelstellen: 2. Mo. 23,19; 34,26; 5. Mo. 14,21
Drei große FesteGerrid Setzer Es gab drei Feste in Israel, bei denen allen Israeliten zu dem Ort gehen sollten, den Gott erwählen würde, d.i. Jerusalem (5. Mose 16,16). Alle Männer sollten heraufziehen, wie die angeführte Stelle zeigt. Das schließt die Familie nicht aus (5. Mose 16,11) – aber bei den Männern war es Pflicht. Was muss das für gewesen sein, als Tausende Israeliten nach Jerusalem hinaufzogen und sich in ihrem Gott ... 09.09.2006 · Bibelstellen: 5. Mo. 16,16
Zwei oder drei ZeugenCharles Henry Mackintosh Auf die Aussage zweier Zeugen oder dreier Zeugen hin soll getötet werden, wer sterben soll; er soll nicht auf die Aussage eines einzelnen Zeugen hin getötet werden. 5. Mose 17,6 – Auf den großen Grundsatz in den Versen 2–7 unseres Kapitels ist bereits an anderer Stelle hingewiesen worden. Er besagt: „Fälle nie ein Urteil, bevor ein hinlängliches Zeugnis und ausreichendes Beweismaterial vorhanden ... 31.01.2023 · Bibelstellen: 5. Mo. 17,6
Warum hast du denn nicht gehorcht?F. B. Hole Während ein weiteres Jahr unserer Pilgerreise zu Ende geht und wir an der Schwelle eines neuen Jahres stehen {erschienen Ende 1924 in der Zeitschrift „Scripture Truth“}, sind wir uns zutiefst bewusst, dass die Notwendigkeit einer Belebung in der gesamten Versammlung Gottes unverändert groß ist. Unsere Herzen freuen sich über alles, was Gott getan hat und tut, wir erkennen dankbar seine Barmherzigkeit an, die ... 28.10.2022 · Bibelstellen: 1. Sam. 13,8-11; 15,19-23; 5. Mo. 17,8-12; 1. Kön. 10; 11; 13
Drei Gefahren - Salomo als warnendes BeispielDaniel Melui Drei Gebote – In 5. Mose 17 gibt Gott Anordnungen in Bezug auf das Königtum Israels. Gott kannte sein Volk und wusste, dass sie einmal einen König über sich begehren würden. Nach den Gedanken Gottes sollte dieser König diesen Geboten Folge leisten (5. Mose 17,16.17): – 1. Der König sollte sich nicht viele Pferde anschaffen und sollte das Volk nicht nach Ägypten zurückführen, um sich Pferde zu ... 28.12.2015 · Bibelstellen: 5. Mo. 17,16-17
Christus im MittelpunktGerrid Setzer Es ist großartig, zu sehen, wie es Gott gefällt, auf dem traurigen Hintergrund des Versagens des Menschen seine Verheißungen hervorstrahlen zu lassen, die Christus zum Mittelpunkt haben. – So geschah es nach dem Sündenfall. Da sprach Gott von der Nachkommenschaft der Frau, der der Schlange den Kopf zertreten würde. Das ist Christus, der am Kreuz den Sieg über den Feind errungen hat. 1. Mose 3,15. – Als der ... 08.10.2011 · Bibelstellen: 1. Mo. 3,15; 22,18; 5. Mo. 18,15; 1. Sam. 2,35; 2. Sam. 23,3-4
Hebräer in der ZufluchtsstadtGerrid Setzer Als Israel Palästina erobert hatte, wurden den Leviten 48 Städte zugewiesen. 6 davon waren sogenannte Zufluchtsstädte (oder Freistädte). Sie waren im ganzen Land verstreut; 3 Städte lagen im Ostjordanland und 3 im Westjordanland (4. Mo 35; 5. Mo 19; Jos 20). – Wenn ein Israelit aus Versehen jemand getötet hatte, schwebte er in akuter Lebensgefahr. Der Bluträcher (der nächste Verwandte des Getöten) ... 16.01.2009 · Bibelstellen: 4. Mo. 35; 5. Mo. 19; Jos. 21; Heb. 6,18
Eigenes Zeugnis ausreichend?Gerrid Setzer Ein Christ geht am Sonntag in eine für ihn neue Gemeinde. Er wird gefragt, ob er ein Christ sei. Er bejaht und meint, dass er auch als Christ leben würde. Dann nimmt er am Abendmahl teil. Ist das in Ordnung? – Man könnte die Frage auch so stellen: Ist es in Ordnung, dass jemand aufgrund seines eigenes Zeugnisses aufgenommen wird und am Abendmahl teilnehmen kann? – Ein paar Überlegungen dazu: – Im Alten Testament finden ... 13.01.2011 · Bibelstellen: 5. Mo. 19,15; 2. Kor. 13,1
Obstbäume stehen lassen!Alexander Leclerc „Wenn du eine Stadt viele Tage belagern wirst, indem du Krieg gegen sie führst, um sie einzunehmen, so sollst du ihre Bäume nicht verderben, indem du die Axt gegen sie schwingst (denn du kannst davon essen), und sollst sie nicht abhauen.“ 5. Mose 20,19 – Die Wichtigkeit von Nahrung in lang andauernden Kämpfen – Es ist wirklich eine weise Anweisung, Obstbäume stehenzulassen, während man andere Bäume ... 07.06.2020 · Bibelstellen: 5. Mo. 20,19
Du kannst dich nicht entziehen!Gerrid Setzer Du sollst nicht das Rind deines Bruders oder sein Kleinvieh irregehen sehen und dich ihnen entziehen; du sollst sie deinem Bruder jedenfalls zurückbringen … du kannst dich nicht entziehen. Du sollst nicht den Esel deines Bruders oder sein Rind auf dem Weg fallen sehen und dich ihnen entziehen; du sollst sie jedenfalls mit ihm aufrichten (5. Mose 22,1.4). – Wenn ein Israelit ein Rind, ein Kleinvieh oder einen Esel verloren hatte, ... 17.02.2020 · Bibelstellen: 5. Mo. 22,1.4
Unterscheiden, aber nicht trennenGerrid Setzer Bei dem Gesetz Moses muss man zwischen den moralischen und zeremoniellen Geboten unterscheiden, aber man darf sie nicht voneinander trennen. – Das Gesetz ist ein Ganzes. Wenn jemand unter Gesetz steht, dann hat er alle Gebote zu halten und kann sich nicht einfach die heraussuchen, die ihm gefallen oder die für einen Christen passend erscheinen. – Man sehe sich nur mal die Zehn Gebote an. Neun davon markieren sittliche ... 12.05.2009 · Bibelstellen: 5. Mo. 22,11; Eph. 6,2; Röm. 8,4
Verpflichtet Sex zur Heirat?Gerrid Setzer Frage: Was ist, wenn zwei Jugendliche miteinander Sex hatten - müssen sie dann auch heiraten? Wie soll sich ein Christ verhalten? – Zunächst muss man sagen, dass Unzucht eine schwere Sünde ist, die nicht durch das jugendliche Alter entschuldigt werden kann. Im Gegenteil: Das verstärkt die negative Auswirkung noch. Denn Sex ist Tätowierung der Seele. Die Eindrücke verschwinden manchmal ein Leben lang nicht mehr. ... 05.04.2013 · Bibelstellen: 5. Mo. 22,28-29; 2. Kor. 6,14-18
Ehescheidung und WiederheiratGerrid Setzer Das Thema „Ehescheidung und Wiederheirat“ ist unter Christen ein heißes Eisen. Die Meinungen gehen weit auseinander. Manche sagen, dass Scheidung und/oder Wiederheirat unter bestimmten Bedingungen und in Ausnahmefällen legitim seien, andere lehnen beides ab und betrachten es in jedem Fall als verwerflich. Wieder andere haben kaum Schwierigkeiten mit häufigen Trennungen und mehrfachen Eheschließungen. Einigkeit ... 06.08.2017 · Bibelstellen: 5. Mo. 24,1-4; Mt. 5,32; 19,8-9; 1. Kor. 7,10
Die Frage nach der SchuldGerrid Setzer Wenn es Probleme im zwischenmenschlichen Bereich gibt, wird gerne schnell gesagt: „Zu einem Streit gehören zwei.“ Damit verteilt man die Schuld unversehens auf beide Seiten, ohne weiter darüber nachzudenken. Das geschieht häufig bei Unstimmigkeiten unter Glaubensgeschwistern oder wenn es in einer Ehe kriselt. – So eine simple Art der Schuldaufteilung geht mit der Bibel jedoch nicht konform. Als Mose auf zwei zankende ... 10.05.2019 · Bibelstellen: 2. Mo. 2,13; 5. Mo. 25,1; Spr. 17,15
Der Herr in der MitteDaniel Melui Gott hatte sich das Volk Israel aus allen Völkern auserwählt, um in seiner Mitte zu wohnen (2. Mo 29,45.46). Jerusalem war der Ort, den Er sich erwählt hatte, um seinen Namen dort wohnen zu lassen (1. Kön 11,32.36; Ps 135,21). Außer Jerusalem gab es auf der ganzen Erde keinen anderen Ort, wo Gott seine Gegenwart verheißen hatte. Jeder Israelit, der seinem Gott nahen wollte, musste sich dorthin begeben (5. Mo ... 14.04.2023 · Bibelstellen: 2. Mo. 29,45-46; 5. Mo. 12,5-6.11; 14,23; 16,2.6.11; 26,2; Esra 3,3; Mal. 1,7.12; Mt. 18,18.20
Zu seiner ZeitDaniel Melui Gott kommt nie zu spät. Er handelt immer spätestens rechtzeitig. Er tut alles zu seiner Zeit – zu der Zeit, die Ihm allein wohlgefällt und die die einzig richtige ist. Nachfolgend einige Beispiele von dem, was Gott zu seiner Zeit tut: – Er gibt Regen und Segen zu seiner Zeit: „Der Herr wird dir seinen guten Schatz, den Himmel, öffnen, um den Regen deines Landes zu geben zu seiner Zeit und um alles Werk deiner ... 26.08.2022 · Bibelstellen: 5. Mo. 28,12; Ps. 145,15; Pred. 3,11; Jes. 60,22; Jer. 5,24; Gal. 6,9; 1. Tim. 2,5-6; 6,14-15; Tit. 1,3