Lukas

Die Evangelien und die Opfer (06)F. W. Grant Im Lukas-Evangelium wird die Menschheit, im Johannes-Evangelium die Gottheit des Herrn betont. Daher wird im Lukas-Evangelium Seine Abstammung nicht nur bis auf Abraham, sondern bis auf Adam zurückgeführt. Es wird neben Seiner Geburt auch Seine Kindheit und Sein inneres Wachstum an Weisheit und Größe erwähnt. Es wird hier von Seinen Gebeten berichtet, beispielsweise bei Seiner Taufe und Seiner Verklärung, ... 13.10.2014 · Bibelstellen: Lk. 1-24
Die Evangelien und die Opfer (07)F. W. Grant In den ersten Kapiteln des Lukas-Evangeliums, in denen der Beginn des Dienstes unseres Herrn in Nazareth geschildert wird, ist dieser Gedanke so offensichtlich, daß sich viele Erklärungen erübrigen. Nur Lukas zitiert die folgenden Worte, durch die dieses Evangelium im vierten Kapitel in so auffälliger Weise charakterisiert wird: „Der Geist des Herrn ist auf mir, weil er mich gesalbt hat, Armen gute Botschaft zu ... 15.10.2014 · Bibelstellen: Lk. 1-24
Die Evangelien und die Opfer (08)F. W. Grant Das Wort „Frieden“ kommt nur viermal im Matthäus-Evangelium vor. „Und wenn nun das Haus würdig ist, so komme euer Friede darauf; wenn es aber nicht würdig ist, so wende sich euer Friede zu euch zurück“ (Mt 10,13). In demselben Kapitel heißt es auch: „Denkt nicht, daß ich gekommen sei, Frieden auf die Erde zu bringen; ich bin nicht gekommen, Frieden zu bringen, sondern das ... 17.10.2014 · Bibelstellen: Lk. 1-24
Lukasevangelium (01) - Verherrlichung GottesManuel Thomas Acht Mal findet man im Lukas-Evangelium den Ausdruck „verherrlichte(n) Gott“. – Die Hirten (Lk 2,20) – Sie verherrlichten und lobten Gott für die Geburt des Herrn. – Der Gelähmte (Lk 5,25) – Er verherrlichte Gott für das Wunder der Heilung an ihm. – Die Volksmenge (Lk 5,26) – Sie verherrlichte Gott für das Wunder der Heilung an dem Gelähmten. – Die Zuschauer der Auferweckung des ... 24.06.2020 · Bibelstellen: Lk. 1-24
Lukasevangelium (02) - Zu den Füßen des Herrn JesusManuel Thomas Sechs Mal finden wir Menschen im Lukas-Evangelium zu den Füßen des Herrn Jesus. Keinen dieser Personen hat der Herr abgewiesen und alle bekamen etwas von Ihm: – Petrus (Lk 5,8) – Petrus bekam nach der Erkenntnis seiner eigenen Sündhaftigkeit einen Auftrag. – Stadtbekannte Sünderin (Lk 7,36–49) – Die Sünderin bekam Gewissheit der Sündenvergebung. – Geheilte Besessene (Lk 8,35–39) ... 26.06.2020 · Bibelstellen: Lk. 1-24
Lukasevangelium (03) - Das göttliche MussManuel Thomas In Verbindung mit dem göttlichen „Muss“ im Lukas-Evangelium sehen wir den Herrn Jesus als vollkommenen, von Gott abhängigen Menschen, der gehorsam den Willen des Vaters tut: – „Wusstet ihr nicht, dass ich in dem sein muss, was meines Vaters ist?“ (Lk 2,49) – Er suchte die Gemeinschaft mit seinem Vater. – „Ich muss auch den anderen Städten das Reich Gottes verkündigen, denn dazu bin ich ... 28.06.2020 · Bibelstellen: Lk. 1-24
Lukasevangelium (04) - Gebete des Herrn JesusManuel Thomas Im Lukas-Evangelium sehen wir den Herrn Jesus als den vollkommenen, von Gott abhängigen Menschen, der betet. Hierin ist er uns ein großes Vorbild. Insgesamt finden wir 14 (= 2x7) Gebete des Herrn im Lukas-Evangelium: – Gebet bei der Taufe des Herrn (Lk 3,21). – Gebet in den Wüsteneien (Lk 5,15). – Gebet vor der Erwählung der zwölf Apostel (Lk 6,12). – Gebet bei der Speisung der 5000 Männer (Lk 9,16). – ... 30.06.2020 · Bibelstellen: Lk. 1-24
Lukasevangelium (05) - Zeugnisse über den HerrnManuel Thomas Im Lukas-Evangelium wird besonders häufig mit dem Ausdruck „dieser“ auf den Herrn Jesus als vollkommenen, von Gott abhängigen Menschen, hingewiesen: – Zeugnis des Engels Gabriel gegenüber Maria: „Dieser wird groß sein und Sohn des Höchsten genannt werden; und Gott der Herr wird ihm den Thron seines Vaters David geben“ (Lk 1,32). – Zeugnis von Simeon gegenüber Maria: „Siehe, dieser ... 02.07.2020 · Bibelstellen: Lk. 1-24
Lukasevangelium (06) - FreudeManuel Thomas Im Lukas-Evangelium kommt der Begriff „Freude“ (ähnlich wie im Johannes-Evangelium) häufig vor. – „Und er wird dir zur Freude und zum Jubel sein, und viele werden sich über seine Geburt freuen“ (Lk 1,14). – Angekündigte Freude über die Geburt von Johannes dem Täufer. – „Denn siehe, als die Stimme deines Grußes in meine Ohren drang, hüpfte das Kind vor Freude in ... 04.07.2020 · Bibelstellen: Lk. 1-24
Lukasevangelium (07) - Reich GottesManuel Thomas Im Lukas-Evangelium wird auch der Ausdruck „Reich Gottes“ häufig erwähnt. Das Reich Gottes beschreibt den Bereich auf der Erde, in dem Gott durch den Menschen Jesus Christus regiert. – „Er aber sprach zu ihnen: Ich muss auch den anderen Städten das Reich Gottes verkündigen, denn dazu bin ich gesandt“ (Lk 4,43). – „Und er erhob seine Augen zu seinen Jüngern und sprach: Glückselig ihr ... 05.08.2020 · Bibelstellen: Lk. 1-24
Lukasevangelium (08) - Sohn des MenschenManuel Thomas Nach dem Matthäus-Evangelium ist das Lukas-Evangelium das Buch im Neuen Testament, in dem der Ausdruck „Sohn des Menschen“ am häufigsten vorkommt. – Das häufige Vorkommen des Titels „Sohn des Menschen“ im Lukas-Evangelium ist durchaus passend, denn gerade in diesem Evangelium wird der Herr Jesus als wahrer, von Gott abhängiger Mensch vorgestellt. – Der Ausdruck „Sohn des Menschen“ ... 07.08.2020 · Bibelstellen: Lk. 1-24
Lukasevangelium (09) - Der Herr Jesus in den HäusernManuel Thomas Der menschgewordene Sohn Gottes ist nahbar und erlebbar. Aber der Herr Jesus hielt während seines Lebens auf der Erde war keine Audienzen in einem Palast ab, um mit den Menschen Kontakt zu haben, sondern in Gnade begegnete Er ihnen in ihren Umständen. Das tat er oft in Häusern, die häufig in Lukas erwähnt werden: – Im Tempel (Lk 2,36; 19,45–46) – Haus von Simon Petrus (Lk 4,38) – Haus, in dem der ... 10.08.2020 · Bibelstellen: Lk. 1-24
Lukasevangelium (10) - Der Herr wendet sich umManuel Thomas Mehr als in den anderen Evangelien wird im Lukas-Evangelium berichtet, dass der Herr Jesus sich zu Menschen (um-)wendet (griech. strepho). Im Lukas-Evangelium wird dies siebenmal berichtet: – „Als aber Jesus dies hörte, verwunderte er sich über ihn; und er wandte sich zu der Volksmenge, die ihm folgte, und sprach: Ich sage euch, selbst nicht in Israel habe ich so großen Glauben gefunden“ (Lk 7,9) – Er wandte ... 12.08.2020 · Bibelstellen: Lk. 1-24
Lukasevangelium (11) - Der MeisterManuel Thomas Nur im Lukas-Evangeliums wird der Herr Jesus „Meister“ (griech. epistates) genannt. Das Wort epistates kann neben der Übersetzung mit „Meister“, auch „Vorsteher“, „Aufseher“ oder „Vorgesetzter“ bedeuten (siehe Riemer, Friedrich Wilhelm: Kleines griechisch-deutsches Handwörterbuch, Band 1, 3. Auflage, Wien 1819, S. 619). Der Herr Jesus, der im Lukas-Evangelium als der ... 14.08.2020 · Bibelstellen: Lk. 1-24
Lukasevangelium (12) - Die Unschuld des Herrn wird bezeugtManuel Thomas In Verbindung mit dem Kreuzestod wird in Lukas 23 siebenmal die Unschuld des bezeugt. Dies geschieht sowohl während der Verhörphasen vor der Kreuzigung, während Seiner Kreuzigung und nachdem der Herr Jesus gestorben war. – „Pilatus aber sprach zu den Hohenpriestern und den Volksmengen: Ich finde keine Schuld an diesem Menschen“ (Lk 23,4) – Der Richter Pilatus bezeugt die Unschuld („keine Schuld“) ... 16.08.2020 · Bibelstellen: Lk. 1-24
Lukasevangelium (13) - WitwenManuel Thomas Mehr als in den anderen Evangelien werden Witwen im Lukas-Evangelium erwähnt. Dies zeigt, wieviel Beachtung der vollkommene von Gott abhängige Menschen Jesus Christus dieser Personengruppe schenkt. – Prophetin Anna (Lk 2,36–37) – Sie wartete auf den Messias und durfte Ihn sehen. Ihre Erwartung wurde erfüllt. Sie lobte Gott dafür und war ein Zeugnis für andere. – Witwe aus Serepta (Lk 4,25–26) ... 18.08.2020 · Bibelstellen: Lk. 1-24
Lukasevangelium (14) - BelauertManuel Thomas Häufiger als in den anderen Evangelien wird im Lukas-Evangelium erwähnt, dass Menschen den Herrn Jesus hinterhältig belauerten und sich wünschten Er würde einen Fehler machen. Hierdurch erfüllte sich Ps 35,7: „Denn ohne Ursache haben sie mir ihr Netz heimlich gelegt, ohne Ursache meiner Seele eine Grube gegraben.“ – „Die Schriftgelehrten und die Pharisäer aber belauerten ihn, ob er am Sabbat ... 20.08.2020 · Bibelstellen: Lk. 1-24
Warum die Jungfrauengeburt so wichtig istGunther Werner Die Tatsache, dass Jesus Christus von einer Jungfrau geboren wurde, wird von der Bibel in aller Deutlichkeit gelehrt, aber leider auch oft angezweifelt. – Lukas 1: die Ankündigung – Im sechsten Schwangerschaftsmonat von Elisabeth, der Mutter von Johannes dem Täufer, wird der Engel Gabriel von Gott nach Nazareth zu Maria gesandt (Lukas 1,26). Hier wird in zwei Versen zweimal gesagt, dass Maria zu diesem Zeitpunkt eine Jungfrau ist ... 24.12.2020 · Bibelstellen: Mt. 1; Lk. 1
Wichtig oder unwichtig?Gerrid Setzer Die ersten beiden Kapitel des Lukasevangeliums zeigen sieben gottesfürchtige Israeliten: Zacharias, Elisabeth, Maria, Joseph, Simeon, Anna und Johannes den Täufer. Wir lernen ihre innere Haltung kennen und das, was sie taten und sagten – und zwar detailliert. – Zu Beginn des dritten Kapitels tauchen wieder sieben Namen auf: Kaiser Tiberius, Landpfleger Pontius Pilatus, Vierfürst Herodes, Vierfürst Philippus, ... 02.11.2018 · Bibelstellen: Lk. 1
Geburt des Herrn im Winter? Es wird gelegentlich argumentiert, dass die Geburt des Herrn nicht am 24. Dezember gewesen sein könne wegen der klimatischen Verhältnisse zu dieser Jahreszeit (es sei zu kalt für Schafe draußen gewesen). – Auch wenn es in Israel um die Jahreswende kalt ist, dann ist es doch nicht zu vergleichen mit unseren hiesigen Temperaturen. Natürlich kann es auch mal Ausnahmen geben, sogar mit Schnee und mit Temperaturen um den ... 24.12.2018 · Bibelstellen: Lk. 1,5
Keine Freude als Nasiräer?Gerrid Setzer (Dieser Artikel erscheint auch als Podcast auf YouTube/BibelimFokus.) – Im Gesetz Moses wurde für die Israeliten das Nasiräertum geregelt: Frauen und Männer konnten sich Gott besonders weihen. Dabei mussten sie auf einiges verzichten. Konnten die Nasiräer trotzdem glücklich sein? – Passen Verzicht und Freude zusammen? – In 4. Mose 6 finden wir die Vorschriften über den sogenannten Nasiräer. Der ... 25.01.2021 · Bibelstellen: 4. Mo. 6; Lk. 1,15
Maria, die Mutter des HerrnN. A. J. Voorhoeve Das Nachsinnen über eine Frau wie Maria, die Mutter des Herrn Jesus, ist wichtig, weil sie die Mutter von dem werden sollte, der „Sohn des Allerhöchsten“ genannt werden würde. Doch sollte niemand von uns daran denken, die Frau zu verehren, wie es in einigen Kirchen geschieht, doch es ist gut, das Glaubensleben dieser von Gott begnadeten Seele zu überdenken. Sie war es, an der Gott Seine Allmacht, Seine Gnade und ... 20.07.2018 · Bibelstellen: Lk. 1,28
Jungfrau oder junge Frau?Marco Leßmann Die Leugner der Jungfrauengeburt Jesu führen gerne an, dass man das Wort „Jungfrau“ in Jesaja 7 und Lukas 1 auch mit „junge Frau“ übersetzen könnte. Mag sein, dass diese Übersetzungsmöglichkeit besteht, aber das würde zumindestens im Zusammenhang von Jesaja 7 überhaupt keinen Sinn ergeben. Denn der Prophet kündigt die Geburt des Sohnes Gottes ja als ein „Zeichen“ an. ... 09.07.2013 · Bibelstellen: Jes. 7,14; Lk. 1,31.35
Offenbarung und AnbetungGerrid Setzer Wir finden im Neuen Testament kein Gebot, dass wir als Kinder Gottes unseren Gott und Vater anbeten müssen. Die Schrift sagt, dass der Vater Anbeter sucht (Joh. 4,23). Er ist auf der Suche nach solchen, die sich mit dem beschäftigen, was er von sich offenbart hat – denn jede Anbetung fußt auf einer Offenbarung – und ihn und seinen Sohn aus vollem Herzen preisen. – Gott hat besonders Freude daran, uns die ... 20.11.2006 · Bibelstellen: Joh. 4,23; Mt. 1,21; Lk. 1,31-32
Dieser wird groß seinFrank Wallace Wenn der Engel zu Maria gesagt hätte, "Dieser ist groß", so wäre das auch richtig gewesen. Jesus ist der große Gott (Tit 2,13). Die Worte des Engels be­trafen ein Kindlein, das im Hause Davids geboren werden sollte. Dieser Sohn Davids würde groß sein. Als Mensch sollte Er eine Größe haben, die alle großen Männer des Alten Testaments überragte. – Da­vid war unfähig, seinen ... 26.02.2012 · Bibelstellen: Lk. 1,32
Vier FrauenMarco Leßmann Ich möchte gerne auf eine verblüffende Parallele zwischen zwei Frauen des Alten Testaments und zwei Frauen des Neuen Testaments hinweisen. – Auf der einen Seite Hanna, eine unfruchtbare Frau, die durch Gottes Willen die Mutter eines der größten Propheten des Alten Testaments wurde: Samuel, der Vorläufer Davids. Auf der anderen Seite Elisabeth, ebenfalls eine unfruchtbare Frau, die durch Gottes Willen die Mutter des ... 18.04.2013 · Bibelstellen: Rt. 4,13.17-22; 1. Sam. 1,5.20; Lk. 1,7.31.34.57
Abhängigkeit im Leben Jesu (74)Jan Philip Svetlik Abhängig vom Heiligen Geist – Die Kraft des Höchsten – „Der Heilige Geist wird auf dich kommen, und Kraft des Höchsten wird dich überschatten; darum wird auch das Heilige, das geboren werden wird, Sohn Gottes genannt werden“ (Lk 1,35). – Nachdem wir uns jetzt etwas eingehender mit dem Gebetsleben des Herrn Jesus beschäftigt haben, wollen wir uns nun anschauen, welchen Platz der Heilige Geist in seinem ... 07.03.2018 · Bibelstellen: Lk. 1,35
Die Jungfrau MariaWilliam Kelly Die Natur des Herrn Jesus war heilig und nicht im Entferntesten sündig. Er wurde daher in einer ganz und gar einzigartigen Weise geboren. Ohne Zweifel wurde er von der Jungfrau geboren, aber das machte ihn nicht sündlos, denn die Jungfrau war selbst so sündig wie jeder andere. Sie war zwar eine Gläubige von bemerkenswerter Einfalt und Reinheit des Wesens, doch auch sie brauchte einen Erretter, und sie hatte denselben Erretter ... 24.12.2019 · Bibelstellen: Lk. 1,35
Erfüllt mit Heiligem Geist und voll Heiligen GeistesDaniel Melui Abgesehen von wenigen Personengruppen, wie zum Beispiel die Jünger am Pfingsttag (Apg 2,4), werden uns in der Schrift neun Personen vorgestellt, die mit Heiligem Geist erfüllt oder voll Heiligen Geistes waren: – Bezaleel: „Seht, der HERR hat Bezaleel, den Sohn Uris, des Sohnes Hurs, vom Stamm Juda, mit Namen berufen und hat ihn mit dem Geist Gottes erfüllt, in Weisheit, in Verstand und in Kenntnis und in jedem Werk (2. Mo ... 21.03.2016 · Bibelstellen: Apg. 2,4; Lk. 1,41; Apg. 7,55
Freude an und Zeugnis für ChristusGerrid Setzer Und es geschah, als Elisabeth den Gruß der Maria hörte, dass das Kind in ihrem Leib hüpfte; und Elisabeth wurde mit Heiligem Geist erfüllt und rief aus mit lauter Stimme und sprach: Gesegnet bist du unter den Frauen, und gesegnet ist die Frucht deines Leibes! Und woher geschieht mir dieses, dass die Mutter meines Herrn zu mir kommt? Denn siehe, als die Stimme deines Grußes in meine Ohren drang, hüpfte das Kind vor ... 18.06.2012 · Bibelstellen: Lk. 1,41-44
Ein weinendes und ein vor Freude hüpfendes BabyMarco Leßmann „Der Knabe weinte" - so heißt es von Mose. „Das Kind hüpfte vor Freude" - so liest man über Johannes den Täufer. – Wie charakteristisch sind diese beiden Gefühlsäußerungen für die Zeitepochen, die von diesen beiden Männern eingeleitet wurden. – Mose führte das Gesetz ein. Dieses an sich gute Regelwerk wurde zum Fluch für die Menschen, weil es zwar Erkenntnis der Sünde ... 09.04.2010 · Bibelstellen: Joh. 1,17; 2. Mo. 2,6; Lk. 1,44
Glauben und GlückseligkeitGerrid Setzer Und glückselig, die geglaubt hat, denn es wird zur Erfüllung kommen, was von dem Herrn zu ihr geredet ist! (Lukas 1,45) – Das waren die Worte Elisabeths an Maria, die schwanger erfunden war von dem Heiligen Geist. Mit diesen Worten wird ein bemerkenswerter Gegensatz hergestellt zu Zacharias, dem Mann der Elisabeth. Denn zu ihm sagte der Engel, nachdem er der Botschaft über seinen Sohn Johannes nicht geglaubt hatte: "Und siehe, ... 20.06.2012 · Bibelstellen: Lk. 1,7.45
Dienst für den HerrnDaniel Melui Dienst für den Herrn ist ein großes Thema mit vielen verschiedenen Facetten. Im Dienst für den Herrn ist es nicht nur wichtig, was wir tun, sondern auch wie wir es tun. Die Schrift lässt uns nicht im Unklaren über die Art und Weise, wie wir dienen sollen. Folgende Verse können uns dabei eine Hilfe sein: – Diene dem Herrn mit deinem ganzen Herzen und deiner ganzen Seele (5. Mo 10,12)! – Der Herr Jesus ... 13.01.2019 · Bibelstellen: Lk. 1,74
Die Wirksamkeit des Blutes ChristiDirk Mütze In den letzten Monaten hören und lesen wir überall etwas von „Impfen“. Es werden viele Fragen gestellt: Wie wirksam ist es? Nutzt es überhaupt etwas? Hat es Nebenwirkungen? Vielleicht kann man die Krankheit trotzdem bekommen, auch wenn man geimpft ist. Nun, wie die Antworten noch immer sind und wie sich jemand persönlich entscheidet, sicher ist: Impfen gibt keinen hundertprozentigen Schutz. Vielleicht sind es 70, ... 19.02.2022 · Bibelstellen: Lk. 1,77; Joh. 3,36; 5,24; 10,28; Heb. 9,14; 10,10.14; 1. Pet. 1,19; Eph. 2,8-9
Höhen und TiefenDaniel Melui Der Herr Jesus kam aus der höchsten Höhe, stieg am Kreuz hinab in die tiefste Tiefe und stieg nach vollbrachtem Erlösungswerk wieder hinauf in die höchste Höhe. – Er kam aus der Höhe des Himmels auf die Erde: – „… durch die herzliche Barmherzigkeit unseres Gottes, in der uns besucht hat der Aufgang aus der Höhe, um denen zu leuchten, die in Finsternis und Todesschatten sitzen, um unsere ... 07.09.2021 · Bibelstellen: Lk. 1,78-79; Ps. 42,8; 88,7; Eph. 4,8-10; Heb. 1,3
Die Gnade und Niedrigkeit unseres Herrn JesusMarco Leßmann „Denn ihr kennt die Gnade unseres Herrn Jesus Christus, dass er, da er reich war, um euretwillen arm wurde“ (2. Kor 8,9). Diesen Vers könnte man wohl als eine gewisse Überschrift über das Lukasevangelium setzen. Denn die Gnade, die in der Person des Herrn Jesus erschienen ist, und die Niedrigkeit als der Sohn des Menschen sind zwei hervorstechende Themen in diesem Bericht über das Leben das Herrn Jesus. – Und so ... 26.05.2020 · Bibelstellen: Lk. 1; 2
Abhängigkeit im Leben Jesu (08)Jan Philip Svetlik Der abhängige Mensch – „Und sie gebar ihren erstgeborenen Sohn und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe“ (Lk 2,7). „Denn er ist wohl in Schwachheit gekreuzigt worden …“ (2. Kor 13,4). – Gott wird Mensch und wohnt unter uns. Der ewige Sohn Gottes kommt als abhängiges Kind in diese Welt und lernt menschliche Begrenzungen und Schwachheiten aus eigener Erfahrung kennen. Müdigkeit, ... 25.01.2017 · Bibelstellen: Lk. 2,7
Fröhliche WeihnachtenFriedemann Werkshage Fröhliche Weihnachten – Merry Christmas – Joyeux Noël! – Kala Christougenna! – Feliz Navidad! – Pozdrevlyayu s prazdnikom Rozhdestva! – Boas Festas! – Wesolych Swiat! – Buon Natale! – In den verschiedensten Sprachen auf der ganzen Welt gesungen oder gesprochen – den Wunsch „Fröhliche Weihnachten!“ hört man sehr oft. Aber warum eigentlich? Warum gerade ... 24.12.2013 · Bibelstellen: Lk. 2,7
Kein Platz!?Friedemann Werkshage James Irwin, ein US-amerikanischer Astronaut, sagte einmal: „Der größte Schritt ist nicht, dass der Mensch einen Fuß auf den Mond setzte, sondern dass Gott in Jesus als Mensch auf die Erde gekommen ist.“ – Wenn Gott Mensch wird, wenn „Emmanuel“ (Gott mit uns) geboren wird, wie reagiert der Mensch? Aus Liebe sendet Gott das Beste und Wertvollste, was er hatte (Lk 20,13) – und den Menschen ... 07.01.2014 · Bibelstellen: Lk. 2,7
Windeln und KrippeKarsten Boerstoel „Und Maria gebar ihren erstgeborenen Sohn und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe, weil in der Herberge kein Raum für sie war.“ Lukas 2,7 – „Als Joseph von Arimathia den Leib Jesu abgenommen hatte, wickelte er ihn in feines Leinentuch und legte ihn in eine in Felsen gehauene Gruft, wo noch nie jemand gelegen hatte.“ Lukas 23,53 – Im Lukas-Evangelium lesen wir bei der Geburt und bei der Grablegung ... 01.02.2006 · Bibelstellen: Lk. 2,7; 23,53
Licht und FinsternisGerrid Setzer „Und es waren Hirten in derselben Gegend, die auf freiem Feld blieben und in der Nacht Wache hielten über ihre Herde. Und siehe, ein Engel des Herrn trat zu ihnen, und die Herrlichkeit des Herrn umleuchtete sie, und sie fürchteten sich mit großer Furcht“ (Lukas 2,8.9). – In dieser Szene wird es mitten in der Nacht plötzlich taghell. Warum? Weil Jesus Christus geboren und somit Gott Mensch wurde. Damit kam das ... 15.02.2020 · Bibelstellen: Lk. 2,8-9; Mt. 27,45-46
Weihnachten und der 25. Dezember?Gerrid Setzer Wie ist man eigentlich darauf gekommen, den 25. Dezember mit der Geburt von Jesus Christus zu verbinden? Ein wichtiger Grund war, dass man in der frühen Kirche den 25. März als Tag der Empfängnis der Maria als recht wahrscheinlich betrachtet hat. Denn dieser Tag ist ein besonderer: Er markiert(e) den Frühlingsbeginn. Außerdem soll an diesem Tag die Schöpfung ins Dasein gerufen worden und der Heiland gestorben sein. ... 25.12.2009 · Bibelstellen: Lk. 2,8-20
Darum WeihnachtenFriedemann Werkshage Stell dir vor, du bekommst einen Brief aus Australien. Er kommt jedoch nicht per Post – der Absender hat extra einen Kurier die lange Reise zu dir machen lassen. Wohl keiner von uns würde diesen Brief ungeachtet liegen lassen. Wer solche Mühen und Kosten auf sich nimmt, muss wirklich eine wichtige Botschaft haben. – Auch du und ich haben eine Botschaft bekommen. Sie wird nicht durch einen Brief übermittelt, sondern in ... 24.12.2017 · Bibelstellen: Mt. 1,21; Lk. 2,10-11; Joh. 3,16.18.36; 5,24; 1. Pet. 3,19; 1. Joh. 1,5.9; Nah. 1,3.6; Jes. 59,2; Röm. 3,23; 6,23
Das abgelehnte Geschenk - eine WeihnachtsbotschaftFriedemann Werkshage Wenn Weihnachten 2020 auch in mancher Hinsicht wahrscheinlich anders verläuft als gewohnt und gewollt, bleibt eines wahrscheinlich: es gibt Geschenke! – Aber stellen dir einmal folgende Situation vor: Du bist extra losgefahren und hast mit viel Mühe ein Geschenk für eine Person, die du liebst, ausgesucht. Es hat dich auch nicht gerade wenig gekostet. Mit viel Liebe packst du das Geschenk ein und freust dich auf Heilig Abend. ... 20.12.2020 · Bibelstellen: Lk. 2,11; Joh. 3,16
Jesus – dein Retter oder dein Richter?Friedemann Werkshage „Wer ist denn dieser?“ – das fragten einmal ein paar Fischer aus Galiläa, nachdem sich völlig irrationale Dinge vor ihren Augen abgespielt hatten. Da war ein Mann, der die Naturgewalten mit seinen Worten steuern konnte (vgl. Markus 4,39–41). Wer dieser Jesus ist, das ist auch heute noch die zentrale Frage für dich und mich. – Jesus ist der Retter – Maria wurde gesagt, dass sie ihren Sohn Jesus nennen ... 11.03.2019 · Bibelstellen: Mt. 1,21; Lk. 2,11; 19,10; Apg. 17,30-31; Amos 4,12
Die Evangelien und die Opfer (01)F. W. Grant Die charakteristischen Eigenschaften der einzelnen Evangelien erschließen sich uns durch die Betrachtung der Stellung des Herrn Jesus. Den vier Evangelien entsprechen jeweils vier unterschiedliche Stellungen. – So wird Er im Matthäus-Evangelium als „Sohn Davids, des Sohnes Abrahams“ in Beziehung zu den verschiedenen Haushaltungen gesehen. Wir betrachten Ihn hier in Seiner Stellung hin­sichtlich des Thrones Davids und ... 03.10.2014 · Bibelstellen: Mt. 1,1; Mk. 10,45; Lk. 2,14; Joh. 1,18
Herrlichkeit Gott in der HöheDirk Mütze „Herrlichkeit Gott in der Höhe und Friede auf Erden, an den Menschen ein Wohlgefallen!“ Lukas 2,14 – Das war das, was die Hirten in dieser Nacht in Bethlehem auf dem Felde hörten, als die himmlischen Heerscharen Gott lobten und diesen Ausspruch taten. Wir finden hier drei Stücke: 1. „Herrlichkeit Gott in der Höhe“, 2. „Friede auf Erden“ und 3. „An den Menschen ein ... 31.03.2022 · Bibelstellen: Lk. 2,14
Simeon und AnnaH. Brouwer Bevor das Zusammentreffen mit Simeon und Anna stattfand, wurde der Herr Jesus beschnitten, am achten Tag. Er empfing den Namen, der Maria bei der Ankündigung der Geburt (Lk 1,31) von dem Engel Gabriel angegeben wurde. Das Besondere ist, dass es nicht bei der einen Beschneidung geblieben ist. Es gibt mindestens zwei Texte im Neuen Testament, die eine tiefere Art der Beschneidung zeigen. – In Epheser 2,11 steht geschrieben: „Deshalb ... 22.07.2018 · Bibelstellen: Lk. 2,21-38