Kolosser

Alle DingeMarco Leßmann Der Herr Jesus ist ... – ... der Schöpfer aller Dinge1 – "So ist doch für uns ... ein Herr, Jesus Christus, durch welchen alle Dinge sind" (1. Kor 8,6). – "Denn durch ihn sind alle Dinge geschaffen worden, die in den Himmeln und die auf der Erde, die sichtbaren und die unsichtbaren, es seien Throne oder Herrschaften oder Fürstentümer oder Gewalten: alle Dinge sind durch ihn und für ihn geschaffen" (Kol 1,16). – ... 14.10.2014 · Bibelstellen: Heb. 1; Kol. 1
Am Abgrund fahren?Friedemann Werkshage Ein reicher Gutsherr musste einen neuen Kutscher einstellen. An dem Tag, als die Entscheidung über den neuen Kutscher gefällt werden sollte, hatten sich mehrere Kutscher auf dem Gut eingefunden. Jedem der Kutscher wurde dieselbe Frage gestellt: „Wie sicher kannst du mich auf einem schmalen Gebirgspfad kutschieren?" Der erste Kutscher konnte bis einen Meter an die Kante vor der Schlucht sicher vorbeifahren. Der zweite Kutscher ... 02.05.2010 · Bibelstellen: Eph. 5; Phil. 1; Kol. 1; Röm. 12
Der Brief an die Kolosser (01) - EinleitungAchim Zöfelt Im Neuen Testament haben wir drei ausgesprochene Lehrbriefe, den Römer-Brief, den Epheser-Brief und den Kolosser-Brief. Und wenn wir den Kolosser-Brief richtig verstehen wollen, ist es wichtig, dass wir etwas wissen vom Römer-Brief und vom Epheser-Brief. – Der Römer-Brief zeigt uns den natürlichen Menschen in seiner Verantwortung vor Gott als lebend in der Sünde; und Befreiung von diesem Zustand gab es nur durch den ... 08.11.2013 · Bibelstellen: Kol. 1,1-2
Der Brief an die Kolosser (02) - Kapitel 1,3-8Achim Zöfelt „Wir danken dem Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus allezeit, indem wir für euch beten“ (Vers 3) – Wir finden in diesem Brief vier Schritte, wie der Apostel Paulus beim Schreiben vorgeht: – Der erste Schritt ist die Anerkennung des Guten, sie geschieht in Form einer Danksagung; die Verse 3 bis 8 beinhalten noch nichts Negatives. Es ist ein Dank für etwas, was bei den Kolossern vorhanden war. – Der zweite ... 10.11.2013 · Bibelstellen: Kol. 1,3-8
Fruchtbringend und wachsendDaniel Melui „… von der ihr zuvor gehört habt in dem Wort der Wahrheit des Evangeliums, das zu euch gekommen ist, wie es auch in der ganzen Welt Frucht bringend und wachsend ist, …“ (Kol 1,5.6) – „… in jedem guten Werk Frucht bringend und wachsend durch die Erkenntnis Gottes, …“ (Kol 1,10) – Im Kolosserbrief wird der Doppelausdruck „fruchtbringend und wachsend“ zweimal verwendet: einmal ... 23.03.2022 · Bibelstellen: Kol. 1,5-6.10
EpaphrasDirk Mütze Epaphras ist einer der Mitarbeiter des Apostels Paulus, über den wir in Gottes Wort nicht viel erfahren. Jedenfalls nicht viel Worte über ihn, aber doch inhaltsreiche Belehrungen. Und darin ist er ein wertvolles Vorbild für uns. – Kol 1,7: „So wie ihr gelernt habt von Epaphras, unserem geliebten Mitknecht, der ein treuer Diener des Christus für euch ist, der uns auch eure Liebe im Geist kundgetan hat.“ – Kol ... 18.12.2020 · Bibelstellen: Kol. 1,7; 4,12
Epaphras – ein treuer DienerGerrid Setzer Wer war Epaphras? Die Stellen, die wir in der Bibel finden, beschreiben ihn als einen geliebten Mitknecht des Apostels Paulus, einen treuer Diener des Christus, einen Knecht Christi Jesu und einen Mitgefangenen von Paulus (Kol 1,7; 4,12; Phlm 23). Er war anscheinend maßgeblich daran beteiligt, dass sich eine Versammlung in Kolossä formierte. Das Wort Gottes zeigt eine enge Beziehung und Verbindung zu den Kolossern und sie drückt ... 07.01.2020 · Bibelstellen: Kol. 1,7-8; 4,12-13; Phlm. 23
Damit ihr erfüllt sein mögt (01)Marco Leßmann Die Kolosser hatten das Wort der Wahrheit des Evangeliums gehört und angenommen. Das Evangelium hatte auch Frucht bei ihnen hervorgebracht, d.h. sie hatten begonnen, in ihrem Leben Wesenszüge Christi zu zeigen, die für Gott so wertvoll sind. Das Evangelium war auch „wachsend“, d.h. es nahm einen immer größeren Raum in ihrem Leben ein (Kol 1,6). Das Wort der Wahrheit des Evangeliums ist die volle Offenbarung ... 08.05.2020 · Bibelstellen: Kol. 1,9-11
Damit ihr erfüllt sein mögt (02)Marco Leßmann Wenn wir jetzt zum Inhalt der Gebete kommen, stellen wir fest, dass Paulus für das geistliche Leben der Kolosser in allen Bereichen ein volles Maß erbittet: – 1. … damit ihr erfüllt sein mögt mit der Erkenntnis seines Willens … – Der eigene Wille hindert uns oft daran, den Willen Gottes zu erkennen. Er sorgt für Vorbehalte beim Lesen und für mangelnde Bereitschaft bei der Umsetzung des Gelesenen. ... 10.05.2020 · Bibelstellen: Kol. 1,9-11
Der Brief an die Kolosser (03) - Kapitel 1,9-18Achim Zöfelt „Deshalb hören wir auch nicht auf, von dem Tag an, da wir es gehört haben, für euch zu beten und zu bitten, damit ihr erfüllt sein mögt mit der Erkenntnis seines Willens in aller Weisheit und geistlicher Einsicht“ (Vers 9) – Die Verse 9 bis 20 könnten mit zwei Fragen aus der Bekehrungsgeschichte des Apostels Paulus überschrieben werden. In den Versen 9 bis 11 geht es um die Frage: „Was soll ... 12.11.2013 · Bibelstellen: Kol. 1,9-18
Gott besser kennenlernen - warum ist das nützlich? (2)Alexander Schneider Frage 3: Warum ist es nützlich, Gott, unseren Herrn, mehr und mehr kennenzulernen? – Es gibt Kraft in notvollen Umständen: „Das Volk, das seinen Gott kennt, wird sich stark erweisen und handeln“ (Dan 11,32). Hier geht es um den Überrest der Makkabäer (2. Jahrhundert v. Chr.), die eine Beziehung zu ihrem Gott hatten und in dieser Kraft trotz furchtbarer Verfolgung dem Herrn treu blieben. – Es hilft uns, uns in ... 13.07.2023 · Bibelstellen: 2. Pet. 3,18; Dan. 11,32; 2. Tim. 1,12; 2. Pet. 1,2-3; Kol. 1,10; 2. Kor. 2,14; 2. Pet. 2,20; Phil. 3,8
Schön sein – für GottDaniel Melui Natürliche Schönheit zählt heutzutage sehr viel. Vielen Menschen ist ihr Aussehen sehr wichtig. Sie sind bereit, dafür auch tief in den Geldbeutel zu greifen und manches auf sich zu nehmen. – Sicher, äußerliche Attraktivität hat ihren Platz. Schließlich wollen wir ja auf unsere Mitmenschen anziehend und nicht abstoßend wirken. Allerdings wollen wir dabei nicht aus den Augen verlieren, was bei ... 05.11.2021 · Bibelstellen: 2. Mo. 2,2; 12,11.14; 1. Sam. 15,22; 16,12; 17,42; 25,3; 1. Chr. 29,17; Spr. 8,35; Apg. 7,20; Kol. 1,10; Heb. 11,5.23
Schrumpfen, stehen bleiben - oder wachsen?Alexander Schneider Alle Eltern würden mir zustimmen: Wenn das eigene Kind mit fünf Jahren immer noch nur Milch trinkt und nichts anderes verträgt, ist das nicht normal und natürlich. Fehlendes Wachstum zeigt: Mit dem Kind stimmt etwas nicht – es ist krank. – Im geistlichen Bereich gilt das ebenso. Wenn geistliches Wachstum ausbleibt, stimmt mit dem Christen etwas nicht – irgendwie ist er/sie krank. Mindestens zwei Beispiele finden ... 25.03.2023 · Bibelstellen: 1. Kor. 3,1-3; Heb. 5,12-14; Eph. 4,13-15; Kol. 1,10; 2. Pet. 3,18
Was macht der Umsatz?Gerrid Setzer Wenn sich Leute nach dem Wohlergehen eines Unternehmens erkundigen, fragen sie oft, ob der Umsatz stimmt. Sie wollen dann auch wissen, ob die Maschinen den ganzen Tag laut rappeln und alle Mitarbeiter einen gestressten Eindruck machen. Doch Umsatz und Wirbel kann jeder machen: Man muss nur Ware zu Billigpreisen verschleudern. Und wenn dann der Jahresabschluss steht, wird spätestens klar, dass man vom Umsatz nicht leben kann. Es kommt auf ... 25.01.2010 · Bibelstellen: Kol. 1,10
BruchbudeH. A. Ironside „Danksagend dem Vater, der uns fähig gemacht hat zu dem Anteil am Erbe der Heiligen in dem Lichte" (Kol 1,12). – Es wird erzählt, dass ein alter Mann ein kleines, schmales Grundstück besaß, auf dem eine armselige Hütte stand. Nachbargrundstücke waren für gutes Geld verkauft worden und er fühlte, dass ihm sein Stückchen Land eines Tages ein Vermögen einbringen würde. Einige Zeit ... 28.04.2009 · Bibelstellen: Kol. 1,12
ErrettungDirk Mütze Die Bibel gebraucht das Wort „Errettung“ oder „erretten“ in verschiedener Hinsicht. Die Bedeutung ergibt sich aus dem Textzusammenhang. – Wir denken bei der Errettung meistens sofort an unsere ewige Errettung, die Errettung der Seelen. Und das ist auch ein sehr schöner Gedanke. Durch den Glauben an den Herrn Jesus sind wir bereits jetzt errettet. Diese Errettung ist unser gegenwärtiger Besitz. – In diesem ... 01.12.2017 · Bibelstellen: Kol. 1,12-13
VergebungGerrid Setzer Obwohl schon im Alten Testament der Gottlose aufgefordert wird, zu Gott umzukehren, weil er reich an Vergebung ist (Jes 55), so wird erst im Evangelium die ewige Vergebung der Sünden im Namen des Herrn Jesus verkündigt und somit Gewissheit des Heils erlangt. „So sei es euch nun kund, Brüder, dass durch diesen euch Vergebung der Sünden verkündigt wird; und von allem, wovon ihr durch das Gesetz Moses nicht ... 19.04.2015 · Bibelstellen: Joh. 20,23; 2. Kor. 2,7; 1. Joh. 1,9; Kol. 1,12; 2. Pet. 1,9
Besessen?Gerrid Setzer – Frage: Kann einer, der von neuem geboren ist, dämonisch besessen sein? – Antwort: Nein, das ist nicht möglich. Ein Gläubiger kann unter satanischen Einfluss geraten und von ihm sogar benutzt werden (vgl. Mt 16,23), aber niemals kann er in der Gewalt des Teufels sein. – Ich möchte einige Bibelstellen anführen, die das unterstreichen: – In Kolosser 1,13 steht, dass Gott uns errettet hat aus der Gewalt der ... 15.06.2009 · Bibelstellen: Kol. 1,13
Vorrang in allem Der Apostel Paulus erhielt durch seinen geliebten Mitknecht im Werk, Epaphras, Nachricht aus der Gegend von Kolossä, als er in Rom im Gefängnis war. Die ersten Verse des Briefes an die Kolosser vermitteln zunächst den Gedanken, dass es gute Nachrichten waren, die er erhalten hatte; denn er lobt dort den Eifer, den Glauben und die Liebe der Kolosser, die begründet sind in der Hoffnung, die für sie in den Himmeln ... 06.05.2015 · Bibelstellen: Kol. 1,13-19
Der ErstgeboreneGerrid Setzer Der Erstgeborene hat in der Schrift zwei Bedeutungen: – Der zuerst Geborene (zeitlicher Aspekt) – Der Ranghöchste (stellungsmäßiger Aspekt) – Der zweite Punkt wird durch Psalm 89,28 ganz klar gezeigt. Dort heißt es von David, dass er zum Erstgeborenen gemacht wurde. Es kann nicht gemeint sein, dass er zeitlich der Erstgeborene war, denn David war der jüngste Spross aus dem Haus Isais. Und überdies wird man ... 14.03.2006 · Bibelstellen: Röm. 8,29; Kol. 1,15.18; Heb. 1,6; Off. 1,5
Herrlichkeit Jesu ChristiDirk Mütze „Der das Bild des unsichtbaren Gottes ist, der Erstgeborene aller Schöpfung. Denn durch ihn sind alle Dinge geschaffen worden, die in den Himmeln und die auf der Erde, die sichtbaren und die unsichtbaren, es seien Throne oder Herrschaften oder Fürstentümer oder Gewalten: Alle Dinge sind durch ihn und für ihn geschaffen. Und er ist vor allen, und alle Dinge bestehen durch ihn.“ Kol 1,15–17In diesen Versen ... 30.01.2023 · Bibelstellen: Kol. 1,15-17
In seinem Bild, nach seinem Gleichnis (01)Marco Leßmann Gott schuf den Menschen „in seinem Bild, nach seinem Gleichnis“. „Bild“ heißt Darstellung. Als der Herr Jesus sich einen Denar zeigen ließ und fragte, wessen Bild er trägt, antworteten sie: „Des Kaisers“ (Mt 22,21). Das war nicht der Kaiser, aber es stellte den Kaiser, wenn auch nur schemenhaft, dar. – Wenn der Mensch im Bild Gottes geschaffen wurde, dann bedeutet das, dass er von Gott ... 08.10.2016 · Bibelstellen: 1. Mo. 1,26; Kol. 1,15; 1. Kor. 15,49
Der Brief an die Kolosser (04) - Kapitel 1,16-23Achim Zöfelt Die Kolosser standen in der Gefahr, das Haupt nicht festzuhalten (Kap 2,19), und dafür gab es eine zweifache Ursache. Erstens standen sie in Gefahr, als Beute weggeführt zu werden durch die Philosophie, die heidnischen philosophischen Strömungen, und zweitens durch die Überlieferungen der Menschen, d.h. durch die Einflüsse der jüdischen Gesetzeslehrer (Kap 2,8). Und um diesen Gefahren zu begegnen, stellt der Heilige ... 14.11.2013 · Bibelstellen: Kol. 1,16-23
Die Auferstehung des Herrn (8) - Der wahre AnfangF. B. Hole In der Schrift werden mehrere Anfänge erwähnt. Die ersten Worte der Bibel gehen zurück zu dem Beginn der geschaffenen Dinge: "Im Anfang schuf Gott die Himmel und die Erde“ (1. Mo 1,1). Die ersten Versen des Johannesevangeliums bringen uns in eine noch fernere Vergangenheit: „Im Anfang war das Wort“ (Joh 1,1), das heißt, Er existierte vor dem Beginn der Schöpfung. Selbst wenn wir in Gedanken zu dem am ... 18.06.2010 · Bibelstellen: Kol. 1,18; Off. 3,14; 21,6; 22,13
Erlösung – Fragen und AntwortenGerrid Setzer Fragen – 1.) Die Erlösung steht im Gegensatz zur … – 2.) Wann wurde „die ewige Erlösung“ bewirkt? – 3.) Kennst du Bibelstellen, die davon sprechen, dass wir Christen die Erlösung haben? – 4.) Kennst du Bibelstellen, die davon sprechen, dass wir Christen auf die Erlösung warten? – 5.) Inwiefern sind wir Christen erlöst? – 6.) Inwiefern werden wir Christen noch erlöst? – 7.) Gibt es ... 30.06.2017 · Bibelstellen: Eph. 1,14; 4,30; Kol. 1,18; 1. Pet. 1,18
Abhängigkeit im Leben Jesu (75)Jan Philip Svetlik Eine gewaltige Wahrheit – „Denn es war das Wohlgefallen der ganzen Fülle, in ihm zu wohnen“ (Kol 1,19). – Johannes der Täufer, der Vorläufer des Messias, war von Mutterleib an mit Heiligem Geist erfüllt (Lk 1,15). Der Sohn Gottes dagegen wurde von dem Geist gezeugt. Er musste nicht mit dem Geist erfüllt werden, da Er zu jeder Zeit voll Heiligen Geistes war (vgl. Lk 4,1)! Als Er in Bethlehem in der ... 09.03.2018 · Bibelstellen: Kol. 1,19
Die Vermögenswerte des christlichen LebensF. B. Hole In der Geschäftswelt gibt es zum gegenwärtigen Zeitpunkt, wie ich annehme, sehr viel Angst bei der Erstellung von Bilanzen. Der Einbruch der Werte ist so groß, dass es sich für viele Geschäftsleute um eine sehr schwierige Zeit handelt. Sie haben auf der einen Seite das Vermögen und auf der anderen Seite die Verbindlichkeiten, und viele von ihnen ziehen lange Gesichter über die Höhe der Verbindlichkeiten. ... 08.11.2008 · Bibelstellen: Röm. 5,1-2; Kol. 1,19-21
Versöhnung aller Dinge?Michael Hardt Sagt die Bibel nicht, dass alle Dinge versöhnt werden? Werden daher nicht schliesslich alle Menschen errettet? – Es werden zwar alle Dinge mit Gott versöhnt, aber nicht alle Menschen. Der Vers, der sich auf diese Tatsache bezieht, sagt: «Denn es war das Wohlgefallen der ganzen Fülle, in ihm zu wohnen und durch ihn alle Dinge mit sich zu versöhnen – indem er Frieden gemacht hat durch das Blut seines Kreuzes ... 27.10.2008 · Bibelstellen: Kol. 1,19-20
Frieden gemachtMarcel Winterhoff Er hat Frieden gemacht durch das Blut seines Kreuzes. (Kol 1,20) – Dieser Vers bringt uns ca. 2.000 Jahre zurück. Der geöffnete Vorhang gibt den Blick auf einen Schauplatz frei, der vor Emotionen nur so kocht – eine Kreuzigung. Hass ist zum Greifen nah, Spott, verachtendes Gelächter, eine aufgewiegelte Menge. Der Richter hatte mehrfach die Unschuld des hier Gekreuzigten betont und damit die grölende Masse nur noch ... 25.01.2016 · Bibelstellen: Kol. 1,20
Jesus in der Mitte seiner versammelten Jünger (3) – Friede euch!Daniel Melui „Jesus spricht zu ihnen: Friede euch! Und als er dies gesagt hatte, zeigte er ihnen seine Hände und seine Seite“ (Joh 20,19.20). – Friede euch! – Dann sprach Jesus zu seinen versammelten Jüngern: Friede euch! Was für eine wunderbare Botschaft! Nur Er, der gerade Frieden gemacht hatte durch das Blut seines Kreuzes (Kol 1,20), konnte seinen Jüngern diesen Frieden schenken. Durch Ihn und sein Werk konnten sie ... 06.02.2024 · Bibelstellen: Joh. 14,27; 19,30; 20,19-20; Röm. 5,1; Kol. 1,20
Männer, die zu David kamen (7) – Von Benjamin und JudaDaniel Melui „Es kamen einige von den Kindern Benjamin und Juda auf die Bergfestung zu David. Und David ging hinaus, ihnen entgegen, und er hob an und sprach zu ihnen: Wenn ihr zum Frieden zu mir gekommen seid, um mir zu helfen, so wird mein Herz sich mit euch vereinigen; wenn aber, um mich an meine Feinde zu verraten, ohne dass Unrecht in meiner Hand ist, so möge der Gott unserer Väter es sehen und strafen! Da kam der Geist über Amasai, ... 29.05.2024 · Bibelstellen: 1. Chr. 12,17-19; Ps. 133,1; Joh. 14,27; Kol. 1,20
Versöhnung – Fragen und AntwortenGerrid Setzer Fragen – 1.) Durch die Sünde ist die Beziehung zwischen dem Geschöpf und dem Schöpfer gestört, es ist eine Entfremdung eingetreten. Worin zeigt sich das auf Seiten des Geschöpfes und auf Seiten des Schöpfers? – 2.) Es gibt neben der Entfremdung auch Feindschaft zwischen dem Menschen und Gott. Zeige anhand der Schrift, worin die Feindschaft besteht und wie sie sich zeigt. – 3.) Wo wird im Neuen Testament ... 21.07.2017 · Bibelstellen: Röm. 5,10-11; 2. Kor. 5,18; Kol. 1,20.22-23
Versöhnung - am Beispiel der Brüder JosephsMarco Leßmann Wenn wir im Alten Testament nach einem Bild von Versöhnung suchen, müssen wir nach 1. Mose 45 gehen. In der Versöhnung der Brüder Josephs mit Joseph finden wir schöne Hinweise auf unsere Versöhnung mit Gott. – 1. Das Gegenteil von Versöhnung ist Feindschaft und Entfremdung. Das war der Zustand, der unsere Versöhnung mit Gott nötig machte. Die Feindschaft im Herzen der Söhne Jakobs ihrem Bruder ... 07.07.2014 · Bibelstellen: 1. Mo. 45; Röm. 5,10; Kol. 1,20
Beweis und BedingungGerrid Setzer Das Neue Testament zeigt zwei grundsätzliche Dinge im Blick auf einen Christen: – Er hat eine herrliche Stellung in Christus. – Er ist unterwegs zum himmlischen Ziel. – Beides wird mit unserer Lebenspraxis verbunden. Die Lebensführung eines Christen ist: – Der Beweis, dass wir heute die herrliche Stellung in Christus haben. – Die Bedingung, dass wir in der Zukunft das himmlische Ziel erreichen werden. – Das möchte ich ... 12.04.2023 · Bibelstellen: Kol. 1,22-23; Heb. 12,14
Gegensätze - Einst vs. Jetzt (18)Alexander Schneider „Denn einst waren auch wir unverständig, ungehorsam, irregehend, dienten mancherlei Begierden und Vergnügungen, führten unser Leben in Bosheit und Neid, verhasst und einander hassend.“Tit 3,3 – „Und euch hat er aber nun versöhnt in dem Leib seines Fleisches durch den Tod, um euch heilig und untadelig und unsträflich vor sich hinzustellen.“Kol 1,22 – Gegensätze (18) – böse & ... 04.05.2022 · Bibelstellen: Tit. 3,3; Kol. 1,22
Ohne FehlEdward Dennett "Indem ihr wisst, dass ihr nicht mit verweslichen Dingen, mit Silber oder Gold, erlöst worden seid von eurem eitlen, von den Vätern überlieferten Wandel, sondern mit dem kostbaren Blut Christi, als eines Lammes ohne Fehl und ohne Flecken“ (1. Pet 1,18-19). – Das Wort, das hier mit „ohne Fehl“ wiedergegeben wurde, kommt sieben oder acht Mal im Neuen Testament vor. Zweimal wird es von unserem geliebten Herrn und ... 10.01.2016 · Bibelstellen: 1. Pet. 1,19; Phil. 2,15; Heb. 9,14; Kol. 1,22; Jud. 24; Off. 14,5
Der Brief an die Kolosser (05) - Kapitel 1,24-29Achim Zöfelt „Jetzt freue ich mich in den Leiden für euch und ergänze in meinem Fleisch das, was noch fehlt an den Drangsalen des Christus für seinen Leib, das ist die Versammlung“ (Vers 24) – Es gibt zwei Gründe, warum Paulus gelitten hat. Ein Grund ist die Tatsache, dass er das Evangelium auch Heiden gepredigt hat. Und ein zweiter Grund für seine Leiden liegt darin, dass er ein Geheimnis mitgeteilt hat; etwas, was bis ... 16.11.2013 · Bibelstellen: Kol. 1,24-29
Die Drangsale des Christus ergänzenEdward Dennett „Jetzt freue ich mich in den Leiden für euch und ergänze in meinem Fleisch, was noch rückständig ist von den Drangsalen des Christus für seinen Leib, das ist die Versammlung“ (Kol 1,24). – Bei der Betrachtung dieses bemerkenswerten Verses sollte man bedenken, dass das Wort „Drangsale“ („Drangsale des Christus“) nirgendwo sonst in Verbindung mit unserem geliebten Herrn gebraucht wird. ... 08.02.2017 · Bibelstellen: Kol. 1,24
Wie Paulus arbeiteteH. Forbes Witherby Der Apostel Paulus predigte mit göttlicher Energie Vergebung und Frieden, aber er tat noch mehr. Er hatte Christus in der Herrlichkeit gesehen; seine Seele war von Christus dort erfüllt; deshalb predigte er für die Gläubigen hier: „Christus in euch, die Hoffnung der Herrlichkeit.“ – Er begnügte sich nicht damit, dass die Bekehrten vor der Hölle gerettet und für den Himmel sicher waren, sondern er ... 13.02.2023 · Bibelstellen: Kol. 1,27-29; 2,2
Wir bezeugen, was wir gesehen habenH. Forbes Witherby Welche Art von Evangelium predigst du? Oder für solche, die diese Frage lesen und nicht öffentlich predigen: Wie evangelisierst du? Jedes Kind Gottes sollte in irgendeiner Weise evangelisieren, deshalb ist diese Frage wichtig. – Welche Frucht wir ernten, hängt davon ab, welchen Samen wir säen; und welche Bekehrungen Gott uns gewährt, hängt in großem Maße davon ab, welches Evangelium wir ... 24.09.2016 · Bibelstellen: 1. Thes. 2,7-8; Kol. 1,27
Der Brief an die Kolosser (06) - Kapitel 2,1-8Achim Zöfelt Überblick zu Kapitel 2 Vers 1 bis 5 – Wir haben gesehen, dass es eine Tatsache jetzt für jeden Glaubenden auch aus den Nationen ist, dass Christus in uns ist, die Hoffnung der Herrlichkeit. Und die Glaubenden werden durch die Verkündigung dieser christlichen Wahrheit – natürlich verbunden mit Gebet (Vers 1) – in Christus vollkommen dargestellt. In Vers 2 sehen wir dann das Ergebnis in den Glaubenden, ... 18.11.2013 · Bibelstellen: Kol. 2,1-8
Der Brief an die Kolosser (07) - Kapitel 2,6-8Achim Zöfelt Im Brief an die Epheser haben wir das höchste Niveau der Inspiration, weil Paulus dort aus dem Herzen Gottes heraus sprechen und den Ratschluss Gottes ungehindert vorstellen konnte. Anders im Kolosser-Brief; dort war wohl auch ein guter Zustand vorhanden, aber Paulus hatte doch bei den Empfängern Dinge entdeckt, die andere vielleicht noch gar nicht so gesehen hätten. Und diese Dinge erfüllten ihn mit Sorge, deshalb wird hier ... 20.11.2013 · Bibelstellen: Kol. 2,6-8
Fest und doch in GefahrGerrid Setzer „Denn wenn ich auch dem Fleisch nach abwesend bin, so bin ich doch im Geist bei euch, mich freuend und sehend eure Ordnung und die Festigkeit eures Glaubens an Christus ... Gebt acht, dass nicht jemand da sei, der euch als Beute wegführt durch die Philosophie und durch eitlen Betrug, nach der Überlieferung der Menschen, nach den Elementen der Welt, und nicht nach Christus.“ Kolosser 2,6–8 – Bei den Kolossen war ... 19.05.2021 · Bibelstellen: Kol. 2,6-8
Wortbetrachtung (04) - Fortlaufende StudienRaymond K. Campbell Es hat sich als sehr hilfreich erwiesen, in einer regelmäßigen Art und Weise durch einzelne Bibelbücher zu gehen, besonders im Neuen Testament und dort speziell den Briefen, wo das volle Licht der Wahrheit über die gegenwärtige Haushaltung der Versammlung entfaltet wird. Solche Vers-für-Vers Betrachtungen der Bibel in Verbindung mit der Gelegenheit, Dinge zu besprechen und Fragen zu stellen, sind sehr wertvoll und ... 23.08.2010 · Bibelstellen: Kol. 2,7
Der Tod ist im Topf!Gerrid Setzer Bei den Kolossern gab es solche, die der gesunden Lehre noch etwas hinzufügen wollten – und so verdarben sie sie. Die einen versuchten es mit Philosophie, die andern mit Ritualismus (Kol 2,8.16). Doch die Philosophie entfernt Gott von den Menschen, und der Ritualismus entfernt den Menschen von Gott. Das Ergebnis ist letztlich dasselbe. Aber auch das Heilmittel ist gleich: Christus. Und dementsprechend entfaltet der Kolosserbrief viele ... 24.01.2019 · Bibelstellen: Kol. 2,8; 2. Kön. 4,38-41
Rationalismus und RitualismusGerrid Setzer Rationalismus und Ritualismus sind zwei große Gefahren, die früh in die Kirche eingedrungen sind und großen Schaden verursacht haben. Schon bei den Kolossern wirkten diese Elemente. Paulus schrieb: „Gebt Acht, dass nicht jemand da sei, der euch als Beute wegführt durch die Philosophie [das steht mit Rationalismus in Verbindung] und durch eitlen Betrug, nach der Überlieferung der Menschen, nach den Elementen der ... 26.01.2007 · Bibelstellen: Kol. 2,8
Das Zelt und der TempelMarco Leßmann So wie wir in dem Zelt der Zusammenkunft Hinweise auf den Herrn Jesus bei seinem ersten Kommen in Niedrigkeit auf die Erde finden (vgl. Joh 1,14 Anm.), sehen wir in dem Tempel Salomos Hinweise auf den Herrn Jesus bei seinem zweiten Kommen. – Zelt der Zusammenkunft – Tempel Salomos – Das Zelt der Zusammenkunft wurde zuerst errichtet. – Der Tempel Salomos wurde Jahrhunderte später errichtet. – Das Zelt war eine ... 22.03.2021 · Bibelstellen: Joh. 1,14; Kol. 2,9
Der Brief an die Kolosser (08) - Kapitel 2,9-15Achim Zöfelt „Denn in ihm wohnt die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig“ (Vers 9) – In dem jetzt im Himmel weilenden Menschen wohnt die ganze Fülle der Gottheit leibhaftig, körperlich. In Kol 1,19 wird Bezug genommen auf das Leben des Herrn Jesus als Mensch auf dieser Erde, auch da war es das Wohlgefallen der ganzen Fülle der Gottheit, in Ihm zu wohnen. Aber jetzt ist das im Himmel noch immer so. Der Herr Jesus ist ... 22.11.2013 · Bibelstellen: Kol. 2,9-15