Hosea

Alle Kapitel 1 2 4 6 7 8 9 10 12 14
Streifzug durch die kleinen Propheten - HoseaGerrid Setzer Der Bote: – Aus Kapitel 1,1 können wir entnehmen, dass Hosea mehrere Jahrzehnte als Prophet wirkte. Zu seinen Zeitgenossen gehörten Jesaja, Micha und Amos. Als sein Dienst begann, musste er Gomer heiraten, eine Frau, die wohl in Unmoral lebte und/oder das jedenfalls nach der Eheschließung tun würde. Durch diese Verbindung wollte Gott auf den Götzendienst seines Volkes hinweisen, der in der Bibel oft mit Ehebruch ... 03.05.2006 · Bibelstellen: Hos. 1,1 - 14,10
Gott benutzt unsere LebensumständeGerrid Setzer Gott benutzt die Lebensumstände seiner Knechte, um damit eine Botschaft an Menschen zu verbinden. Zu diesen Lebensumständen gehört auch die engste und schönste Verbindung, die es auf der Erde gibt: die Ehe. Wenn Gott hier eingreift, geht das besonders zu Herzen. – Jeremia: Jeremia sollte nicht heiraten. Und das wird verknüpft mit einer Gerichtsbotschaft: „Und das Wort des HERRN erging an mich, indem er sprach: Du ... 30.12.2015 · Bibelstellen: Jer. 16,2-4; Hes. 24,15-24; Hos. 1,2
Lo-AmmiGerrid Setzer Als Nebukadnezar Jerusalem eingenommen und die Juden in die Gefangenschaft geführt hatte, schrieb Gott auf sein Volk „Lo-Ammi“ (das heißt: „nicht mein Volk“; Hos 2,1.25). Gewiss hatten die Juden bzw. die Israeliten immer einen festen Platz im Ratschluss Gottes und sind Geliebte um der Väter willen (Rö 11,28). Aber in seiner Regierung konnte Gott sich in jenen Tagen nicht mehr öffentlich mit ... 04.01.2009 · Bibelstellen: Hos. 2,1; 1. Pet. 2,10
Eine Tür der HoffnungF. B. Hole Es gibt nicht viele Türen, die zur Errettung führen. Es gibt nur eine. Jesus sagte, „Ich bin die Tür; wenn jemand durch mich eingeht, so wird er errettet werden " (Joh 10,9). – Genauso wenig gibt es viele Türen, die von einem schwachen oder abtrünnigen geistlichen Zustand in einen Zustand der Kraft und Nähe zu Gott führen. Auch hier gibt es nur eine Tür, und durch die müssen wir eingehen, ... 12.12.2008 · Bibelstellen: Joh. 10,9; Hos. 2,16-17; Sach. 13,2
Wie ein Lamm ...Gerrid Setzer „Er wurde misshandelt, aber er beugte sich und tat seinen Mund nicht auf, wie ein Lamm, das zur Schlachtung geführt wird, und wie ein Schaf, das stumm ist vor seinen Scherern; und er tat seinen Mund nicht auf“ (Jes 53,7). – „Denn Israel ist widerspenstig geworden wie eine widerspenstige Kuh; nun wird der HERR sie weiden wie ein Lamm in weitem Raum“ (Hos 4,16). – Gott sah mit an, wie sein Sohn Jesus Christus von ... 28.12.2019 · Bibelstellen: Hos. 4,16; Jes. 53,7
Der Herr fragt dich und mich (8) – „Ihr aber, wer sagt ihr, dass ich sei?“Alexander Schneider 8. Frage: „Ihr aber, wer sagt ihr, dass ich sei?“ (Mt 16,15) – Allerlei verschiedene Ansichten hatten die Menschen damals, wer der Herr Jesus sei. Heute ist das nicht anders. Der Herr Jesus fragt seine Jünger – und damit auch uns –, wer Er für uns ist. Er fragt uns nicht nach einer „Faktenantwort“, sondern danach, welche Wertschätzung wir für Ihn in unserem Herzen haben. – Die ... 18.06.2024 · Bibelstellen: Mt. 16,15; Hos. 6,6; 2. Pet. 3,18; 2. Kor. 4,6; 10,4-5; Eph. 1,17; Apg. 9,5; Spr. 2,1-5
Gott besser kennenlernen - wichtig für Gott (1)Alexander Schneider Die Erkenntnis Gottes ist – im Gegensatz zu manchen Ansichten – kein abstraktes, verkopftes Thema. Keine graue Theorie. Vielmehr ist sie die Basis unserer Beziehung zu Gott, denn diese ist stark davon beeinflusst und gar abhängig, welches Bild wir von Gott haben. Sie hat also einen starken Einfluss auf unser praktisches Glaubensleben. – In dieser kurzen Serie möchten wir uns einige Fragen bezüglich der Erkenntnis ... 11.07.2023 · Bibelstellen: 2. Pet. 3,18; Hos. 6,6; 4,6; Mt. 25,24; 1. Kor. 13,2
Der schlafende BäckerGerrid Setzer Frage: Die Worte in Hosea 7,4–7 sind für mich unverständlich – insbesondere die Aussagen Hoseas über den Bäcker. Ich bitte um eine Erklärung. – Antwort: Zunächst möchte ich die Verse aus dem Propheten Hosea zitieren: „Mit ihrer Bosheit erfreuen sie den König und mit ihren Lügen die Fürsten. Sie sind allesamt Ehebrecher, wie ein Ofen, vom Bäcker geheizt, der zu ... 21.09.2018 · Bibelstellen: Hos. 7,1-17
Sie heulen auf ihren LagernF. B. Hole „Sie heulen auf ihren Lagern“ (Hos 7,14). – Wer heult und warum? Der Bericht redet von dem Volk, das dann den nördlichen Teil Palästinas bewohnt. Was sie so bekümmerte, war ein akuter Mangel an Dingen, die zum Leben notwendig waren, wie zum Beispiel Korn und Most. Es gab ein großes Gedränge um das Nötigste zum Leben und eine gewisse Rationierung musste eingeführt werden. – Aus unserer eigenen ... 17.02.2009 · Bibelstellen: Hos. 7,14
Gottes RegierungswegeGerrid Setzer Was ist damit gemeint, wenn von den Regierungswegen Gottes gesprochen wird? Wie übt Gott seine Regierung in dieser Welt aus? Bin ich als Kind eines himmlischen Vaters auch von dieser Regierung betroffen? – Gott regiert über diese Welt vom Himmel aus (Dan 4,23 etc.). Auch wenn der Teufel viel Unordnung auf der Erde verursacht hat, hat Gott niemals die Kontrolle verloren. Er ist der Herrscher, der seine Grundsätze durchsetzt. Wenn ... 01.10.2023 · Bibelstellen: 1. Mo. 25,31-34; Gal. 6,7-8; Hos. 8,7
Alles an Ihm ist lieblichDaniel Melui „… und alles an ihm ist lieblich. Das ist mein Geliebter, und das mein Freund, ihr Töchter Jerusalems!“ (Hld 5,16) – Das hebräische Wort „machmad”, das in Hohelied 5,16 mit „lieblich” übersetzt wird, kommt an 11 weiteren Stellen im Alten Testament vor. Es wird auch mit „Lust“, „Kostbarkeit“, „kostbar“, „Liebling“ und „Kleinod“ ... 27.06.2023 · Bibelstellen: 1. Kön. 20,6; 2. Chr. 36,19; Hld. 5,16; Jes. 64,10; Klgl. 1,10; 2,4; Hes. 24,16.21.25; Hos. 9,6.16; Joel 4,5
Sät Gerechtigkeit!Gerrid Setzer „Sät euch zur Gerechtigkeit, erntet der Güte entsprechend: Pflügt euch einen Neubruch, denn es ist Zeit, den Herrn zu suchen, bis er kommt und euch Gerechtigkeit regnen lässt“ (Hos 10,12). – Wenn wir auch keine Landwirte sein mögen, so säen wir doch. Und zwar jeden Tag. Wie gut ist es, wenn wir Gerechtigkeit säen. Gott wird uns in seiner Güte eine gute Ernte schenken. – Damit Frucht ... 13.09.2017 · Bibelstellen: Hos. 10,12
Seelsorge konkret (1) - Eine zermürbende GewohnheitGerrid Setzer Der Mensch ist ein „Gewohnheitstier“. Das hat sehr viele Vorteile. Die Fahrt mit dem Auto ist zum Beispiel eine komplizierte Angelegenheit. Wenn wir aber Autofahren gewohnt sind, machen wir das wie im Schlaf. Wir brauchen nicht groß darüber nachdenken. Und schon sind wir am Ziel. – Schlechte Gewohnheiten schleifen sich aber leider auch ein. Manches Mal mault unser Gewissen und wir fassen wieder halbherzig einen Vorsatz. ... 28.02.2008 · Bibelstellen: Hos. 10,12
Drei MeilensteineGerrid Setzer Im Mutterleib hielt er die Ferse seines Bruders, und in seiner Manneskraft kämpfte er mit Gott: Er kämpfte mit dem Engel und überwand, er weinte und flehte zu ihm; in Bethel fand er ihn, und dort redete er mit uns. Hosea 12,4.5 – In diesen zwei Versen wird uns ein kurzer Abriss über das Leben Jakobs gegeben. Es werden drei markante Ereignisse aus seinem Lebenslauf herausgegriffen, die von tiefer Belehrung für uns sind. ... 11.10.2022 · Bibelstellen: Hos. 12,4-5
Mehr TiefeGerrid Setzer „Ich will ihre Abtrünnigkeit heilen, will sie willig lieben; denn mein Zorn hat sich von ihm abgewandt. Ich werde für Israel sein wie der Tau: Blühen soll es wie die Lilie und Wurzel schlagen wie der Libanon. Seine Schösslinge sollen sich ausbreiten, und seine Pracht soll sein wie der Olivenbaum und sein Geruch wie der Libanon“ (Hos 14.5–7). – Wenn wir einen bösen Weg gegangen sind und darüber ... 16.03.2021 · Bibelstellen: Hos. 14,5-7