Demas

Online seit dem 21.07.2016, Bibelstellen: Kol 4,14; Philem 24; 2. Tim 4,10

Dreimal wird Demas von dem Apostel erwähnt. Im Kolosserbrief schreibt er: „Es grüßt euch Lukas, der geliebte Arzt, und Demas“ (Kol 4,14). In Philemon 24 nennt er ihn zusammen mit Markus, Aristarchus und Lukas seinen „Mitarbeiter“. Und in 2. Timotheus 4,10 muss er sagen: „Demas hat mich verlassen, da er den jetzigen Zeitlauf liebgewonnen hat.“ Es könnte nichts Traurigeres über jemanden gesagt werden, der eins war im Dienst mit einem solchen Gefäß des Zeugnisses wie dem Apostel Paulus. Der endgültige Bruch mit Paulus mag plötzlich gekommen sein, aber wir können sicher sein, dass er schon lange vorher in einem abtrünnigen Herzenszustand war.

Die Art und Weise, wie er im Kolosserbrief nach Lukas, dem geliebten Arzt, genannt wird, scheint anzudeuten, dass Paulus sich seines Zustands bewusst war. Offenkundigem Versagen geht immer ein schrittweiser Rückgang von geistlichem Leben und Energie voraus. So handelt der Herr mit den Seinen. Wenn sie erkaltet sind und in ihren Herzen von seinen Wegen abgewichen sind, lässt er es früher oder später zu, dass sie geprüft werden, damit sich ihr Zustand offenbart. So war es auch bei Demas. Sein Herz war schon lange auf den jetzigen Zeitlauf gerichtet, und die Gefangenschaft Paulus‘ und die damit verbundenen „Trübsal mit dem Evangelium“ waren nur Gelegenheiten, die das offenbarten.

Zeiten der Verfolgung sind immer Zeiten der Prüfung, und Demas konnte seinen Zustand nicht länger verbergen und verließ daher den Apostel – den Gefangenen des Herrn – und folgte seinem Herzen in die Welt. Er mag ein echter Christ gewesen sein, kein bloßer Bekenner, doch weil es ihm an Mut fehlte, verpasste er die Gelegenheit, dem Zeugnis in einer so ernsten Krise treu zu bleiben, und setzte sich den Einflüssen der Welt aus, die allesamt der Wahrheit und dem treuen Diener, dem die Wahrheit anvertraut war, entgegenstanden.

Der Begriff „Zeitlauf“ hat im Unterschied zu „Welt“ eine moralische Bedeutung und umfasst alle Einflüsse, die zu jedem Zeitpunkt in der uns umgebenden Welt wirksam sind. Und genau diese Einflüsse bilden die Gefahr für die Gläubigen, in denen so viele, wie Demas, erliegen und, was ihr Zeugnis betrifft, Schiffbruch erleiden. Genau deswegen schreibt der Apostel: „Seid nicht gleichförmig dieser Welt (o. diesem Zeitlauf)“ (Rö 12,2).

Edward Dennett