Der Tempel im Himmel

Online seit dem 27.12.2006, Bibelstellen: Offenbarung 6,9; Offenbarung 11,19

Es ist bemerkenswert, dass im Buch der Offenbarung ein Tempel im Himmel gezeigt wird (Offenbarung 11,19). Der irdische Tempel in Jerusalem (bzw. die Stiftshütte) weist viele Parallelen zu dem himmlischen Tempel auf. Wir wollen einige Punkte ins Auge fassen und dabei daran denken, dass wir bei dem himmlischen Tempel nicht an einen materiellen Tempel zu denken haben. Es wird eben in Symbolen – wie so oft in der Offenbarung – die himmlische Realität beschrieben. Nun zu den Vergleichen:  

  • Im Vorhof des Tempels in Jerusalem befand sich der eherne Altar, auf dem die Schlachtopfer gebracht wurden. – In Offenbarung 6,9 werden Seelen unter dem Altar gesehen, die um des Wortes Gottes Willen in der Drangsalszeit geschlachtet worden sind. Siehe auch Offenbarung 14, 8 und 16, 7. Aber nicht Offenbarung 11,1 – denn dort geht es um Dinge und Vorgänge auf der Erde.
  • Im Vorhof, direkt vor dem Heiligtum, stand das kupferne Waschbecken für die Priester, auch „Meer“ genannt (1. Chronika 18,9). – Ein „Meer“ finden wir auch in Offenbarung 15,2.
  • Wenn man in das Heiligtum hineinkam, stand links in der Stifthütte der goldene, siebenarmige Leuchter (im Tempel waren es zehn Leuchter; 1. Könige 7,49). – In Offenbarung 4,5 werden dementsprechend sieben brennende Feuerfackeln gezeigt. (Die goldenen Leuchter aus Offenbarung 2 und 3 befinden sich auf der Erde und haben mit dem Bild nichts zu tun).
  • Unmittelbar vor dem Allerheiligsten stand im Heiligtum der goldene Räucheraltar, zu dem ein Räucherfass gehörte (vgl. Heb 9,4). – Dazu passt Offenbarung 8,3: „Und ein anderer Engel stellte sich an den Altar, und er hatte er ein goldenes Räucherfass.“
  • Im Allerheiligsten selbst befand sich bekanntlich die Bundeslade. – Und die Schrift sagt in Offenbarung 11,19, dass die Lade des Bundes gesehen wurde, als der Tempel Gottes im Himmel geöffnet wurde.
  • In der Lade befand sich das Gesetz, der Bund Gottes mit seinem Volk (vgl. wieder Heb 9,4). – Es fehlt auch hier nicht an einem Hinweis in dem Buch der Offenbarung, indem von der Lade des Bundes geredet wird (Off 11,19).
  • Ferner war in der Lade ein Krug Manna verborgen. – Und ist es nicht beachtlich, dass wir auch das der Offenbarung finden? Denn in Offenbarung 2,17 wird von dem verborgenen Manna gesprochen, das die Überwinder empfangen werden. (In der Bundeslade befand sich auch der gesprosste Stab Aarons. Der wird aber nicht erwähnt, da er das, was er darstellt, nicht gut in das Buch der Offenbarung passen würde. Der Stab Aarons spricht von der priesterlichen Gnade für solche, die mit Freimütigkeit in das Allerheiligste eintreten.)

Das Buch der Offenbarung ist ein reiches Buch und lädt zum Nachdenken ein. Sicher auch dieser Vergleich zwischen dem irdischen und himmlischen Tempel.

Gerrid Setzer