Richtet euer Herz auf eure Wege!

Online seit dem 24.03.2020, Bibelstellen: Haggai 1,2-5

Als etliche Juden aus der babylonischen Gefangenschaft zurückgekehrt waren, fingen sie bald nach dem Willen Gottes damit an, den Tempel wieder aufzubauen. Doch dann hörte der Bau am Haus Gottes mittendrin auf (Esra 4,24). Warum war das so? Wenn man den Bericht im Buch Esra liest, gibt es nur diese Antwort darauf: Die Regierung hat es so verfügt.

Doch der Prophet Haggai beleuchtet die tiefere Ursache, warum man sich nicht mehr um den Tempel kümmerte. Es war die Gleichgültigkeit und der Egoismus im Volk Gottes. Die Juden engagierten sich lieber für die eigenen Häuser als für das Haus Gottes.

„So spricht der HERR der Heerscharen und sagt: Dieses Volk spricht: Die Zeit ist nicht gekommen, die Zeit, dass das Haus des HERRN gebaut werde. Und das Wort des HERRN erging durch den Propheten Haggai, indem er sprach: Ist es für euch selbst Zeit, in euren getäfelten Häusern zu wohnen, während dieses Haus wüst liegt? Und nun, so spricht der HERR der Heerscharen: Richtet euer Herz auf eure Wege!“

Prüfen wir in dieser Zeit unsere Prioritäten in Gottes Licht! Was ist uns das Haus Gottes  wert? Was bedeuten uns die Zusammenkünfte der Heiligen? Wie sehr achten wir Gottes Wort? Wo und wie können wir verwirklichen, dass die Sache Gottes für uns immer noch höchste Priorität hat? Staatliche Verfügungen sind eine Sache, der Zustand unserer Herzen eine andere.

„Richtet euer Herz auf eure Wege!“

Gerrid Setzer