Gebundene Hände

Online seit dem 12.12.2020, Bibelstellen: Joh 18,12; Joh 18,24; Markus 15,1

Der Herr Jesus war gekommen, um Befreiung auszurufen und die Fesseln der Gebundenen zu lösen. In seinem Dienst gebrauchte er seine Hände zum Segen: Diese Hände wurden segnend auf den Kopf von Kindern gelegt, heilend auf die Kranken und streckten sich zur Hilfe anderer aus, wie es auch Petrus erfahren durfte.

Doch diese Hände wurden von Sündern gebunden. Dreimal berichtet die Schrift davon:

  • Bei der Gefangennahme wurden die Hände Jesu gebunden (Joh 18,12).
  • Als er von Annas zu Kajaphas gesandt wurde, waren ihm die Hände gebunden (Joh 18,24).
  • Als die Juden den Herrn an Pilatus überlieferten, banden sie ihm die Hände (Mk 15,1).

Anbetungswürdiger Herr, der das mit sich geschehen ließ und schließlich mit durchbohrten Händen am Kreuz hing!

Gerrid Setzer