Eine Frage zu Thaddäus

Online seit dem 26.12.2005, Bibelstellen: Matthäus 10,3

Frage: Die Jünger werden in der Bibel 4x aufgezählt: Mt 10,1–4, Mk 3,13–19, Lk 6,12–16 und Apg 1,13. Dabei ist mir aufgefallen, dass in Matthäus und Markus u.a. der Jünger Thaddäus erwähnt wird, in Luk. und Apg. dagegen wird der nicht mehr genannt, dafür ist dann aufeinmal der Jünger Judas, Jakobus Sohn genannt. Aus welchem Grund? Ist das der gleiche Jünger oder ist das ein anderer? Oder ist hier der Name mal in Hebr. und einaml in griech. Form genannt?

Antwort: Ich denke, dass Thaddäus und Judas, der Sohn (oder: Bruder) des Jakobus, dieselbe Person ist - die zudem noch Lebbäus hieß (Matthäus 10,3).

Diese unterschiedlichen Namen resultieren daraus, dass jemand mehrere Namen haben konnte (so wie das heute prinzipiell ja auch möglich ist). Damals aber war es so, dass ein neuer Name gern im Laufe des Lebens gegeben wurde, nämlich dann, wenn ein Charakterzug offenbar geworden war, den man mit einem Namen beschreiben konnte. Bekanntlich war damals den Menschen die Namensbedeutung wichtiger als heute.

Also: Dieser Jünger wurde bei der Beschneidung am achten Tag von seinen Eltern Judas genannt. Das dürfte der ursprünliche Name sein, denn in Verbindung mit Judas wird das Familienverhältnis erwähnt (Sohn oder Bruder des Jakobus). Entweder zeitgleich oder später bekam er (vermutlich auch von seinen Eltern) den Namen Lebbäus, was der Herzhafte oder der Liebling bedeutet. Und wiederum später, nachdem Lebbäus eine feste Größe war, ich vermute im Erwachsenenalter, wurde er Thaddäus (der Mutige) genannt. Denn nach Matthäus 10,3 war Thaddäus (nur) der Beiname des Lebbäus.

Etwas kompliziert - aber solche „Mehrfachbelegungen“ kommen ja öfters vor (z.B. Simon Petrus Kephas).

Ich hoffe, damit etwas geholfen zu haben und wünsche viel Freude beim Bibelstudium.

Gerrid Setzer