Mose und Elia – interessante Übereinstimmungen

Online seit dem 02.10.2007, Bibelstellen: 5. Mose 9,8; 1. Könige 19,8

Bei den beiden großen Männern Gottes Mose und Elia sehen wir interessante Übereinstimmungen:

Beide nahmen vierzig Tage keine Nahrung zu sich (5. Mose 9,8; 1. Könige 19,8).

Beider erlebten Erscheinungen Gottes mit Feuer und Erdbeben (2. Mose 19,18; 1. Könige 19,12–11)

Beide waren in einer Felsenkluft oder Höhle, als sie Gott begegneten (2. Mose 33,221. Könige 19,9), und sie erlebten das Reden Gottes in Barmherzigkeit.

Das Ende dieser beiden Knechte Gottes war auch jeweils etwas Besonderes. Mose wurde von Gott begraben und Elia wurde in den Himmel aufgenommen. Und es scheint, dass beides in der Nähe von Jericho stattgefunden hat (5. Mose 34,1; 2. Könige 2,11).

Mose und Elia sehen wir am Ende des AltenTestaments miteinander verbunden (Maleachi 3,22–23).

Beide erscheinen mit dem Herrn Jesus auf dem sog. Berg der Verklärung (Matthäus 17,1 ff.),

Die beide Zeugen in der großen Drangsalszeit werden die Kraft von Mose und Elia haben (Offenbarung 11,5.6).

Gerrid Setzer